Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Im Test: Wie man bis Ende März einen Gratis-Kaffee bei McDonald's bekommt

EXPRESS-Logo EXPRESS 16.03.2017 Christoph Borschel
DSC_1161: <span style="font-size:13px;">Nur eine plumpe Marketing-Masche?</span> © Borschel Nur eine plumpe Marketing-Masche?

Des Deutschen liebstes Heißgetränk am frühen Morgen unterwegs für umsonst?

Was Fastfood-Riese McDonald's in einer aktuellen Pressemitteilung verspricht und derzeit über die sozialen Medien verbreitet wird, klingt zu schön um wahr zu sein.

In einer Mitteilung heißt es:

"Wir laden dich zum gratis Kaffee ein. Probier bis zum 29.03. deinen Café small in bester McCafé Qualität gratis in jedem McDonald's und nur zu unseren Frühstückszeiten."

Das klingt erst einmal freundlich und nett. Aber funktioniert das auch in der Praxis? Wir haben es ausprobiert.

Und tatsächlich, einmal kurz nachgefragt und man bekommt einen kleinen Kaffee ausgeschenkt, ohne, dass man bezahlen muss.

Warum aber macht ein amerikanisches Großunternehmen seinen Kunden ein solches Mini-Geschenk? Wer ein wenig zwischen den Zeilen lesen kann, der versteht den PR-Kniff schnell.

Mc Donald's geht es ganz offenkundig darum, mehr Menschen für das Frühstück dort zu begeistern und auch unter der Woche an Vormittagen, wo die Fastfood-Filialen bekanntlich unterdurchschnittlich besucht sind, Kunden anzulocken.

Denn natürlich bekommt man den Kaffee nicht den ganzen Tag über umsonst.

Das schwarze Gold für lau bekommt man „während den Frühstückszeiten“. Das heißt auch, dass die jeweilige Dauer von Filiale zu Filiale schwankt. Denn Start der Frühstückszeiten ist jeweils der Zeitpunkt der Öffnung eines Ladens.

Das kann bei manchen Filialen 4 Uhr morgens sein, bei anderen aber auch 9 Uhr. Schluss mit Gratis-Kaffee - das ist einheitlich geregelt - ist aber in jedem Fall um 10.30 Uhr unter der Woche und um 11.30 Uhr an Wochenenden.

Zwei kleine Tipps zum Schluss noch:

Man muss explizit keine weiteren Produkte aus dem Frühstücks-Sortiment kaufen. Es reicht, freundlich nach einem Kaffee zu fragen, schon bekommt man ihn.

Und: In der Mitteilung steht außerdem nichts von einer Begrezung auf einen Kaffee pro Tag. Wer geschickt ist, kann sich also ohne Gegenleistung einen ganzen Vormittag mit Gratis-Kaffee durchschlagen...

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon