Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Abverkauf in Köln: Einrichtungskette „Habitat“ schließt alle Läden in Deutschland

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 16.03.2019 ksta
Abverkauf in Köln: Einrichtungskette „Habitat“ schließt alle Läden in Deutschland © picture alliance / Daniel Bockwo Abverkauf in Köln: Einrichtungskette „Habitat“ schließt alle Läden in Deutschland

Die Einrichtungskette Habitat schließt alle ihre Läden in Deutschland. „Eine Fortführung des Geschäfts von Habitat Deutschland ist nicht mehr möglich“, sagte Insolvenzverwalter Nikolaos Antoniadis der „Wirtschaftswoche“. Den rund 110 Beschäftigten müsse er kündigen.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Neue Märkte: Edeka will Lidl, Aldi und Co. angreifen

„Fridays for future“: Hunderrtausende Jugendliche weltweit demonstieren für Klima

Deutsche Bank und Commerzbank: Widerstand gegen Fusion wächst

In den kommenden zwei bis drei Monaten soll die vorhandene Ware abverkauft werden, „dann ist Schluss“. Habitat hat Läden am Kölner Neumarkt, in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart. Antoniadis sagte der „Wirtschaftswoche“, zumindest für die Standorte in Stuttgart und Köln habe es „auch ein tragfähiges Zukunftskonzept“ gegeben.

Weiterführung verhindert

Die dortigen Filialen „hätten gerettet werden können“. Eine Weiterführung sei jedoch durch das Vorgehen des französischen Eigentümers verhindert worden, der die Warenbelieferung eingestellt habe. Habitat in Deutschland hatte vor drei Monaten einen Insolvenzantrag gestellt. (afp)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon