Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Airbus erhält aus China Megaauftrag über 300 Flugzeuge - Aktie legt zu

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 26.03.2019
© Spencer Platt/Getty Images

Die China Aviation Supplies Holding hat bei dem europäischen Flugzeughersteller 300 Maschinen bestellt. Wie die Airbus SA mitteilte, orderten die Chinesen 290 Flugzeuge des Typs A320. Zehn mal wurde die A350 XWB geordert. Angaben zum Auftragsvolumen machte der Konzern nicht. China dürfte Schätzungen von Airbus zufolge in den nächsten zwanzig Jahren etwa 7.900 neue Passagier- und Frachtflugzeuge benötigen. Das seien mehr als 19 Prozent des gesamten weltweiten Bedarfs während dieses Zeitraums.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Madame Bettencourt: Eine der reichsten Frauen der Welt

Aktienverlust: Bayer-CEO verteidigt Monsanto-Kauf

Für Grenze zu Mexiko: Pentagon sichert Trump eine Milliarde Dollar zu

Airbus-Aktien steigen nach Großauftrag

Die Aktie gewann am Dienstagmorgen zeitweise 1,28 Prozent auf 115,66 Euro und haben ihren Rückschlag vom Rekordhoch beendet - zeitweise konnten sie um 2 Prozent zulegen. Der Auftrag sei mit einem Volumen von geschätzt 15 bis 16 Milliarden US-Dollar nicht nur groß, sondern auch politisch bedeutsam, erklärte Commerzbank-Analyst Norbert Kretlow. Er geht davon aus, dass Airbus seine Produktion im Reich der Mitte ausbauen wird, um das Risiko aus einer Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China - mit möglicherweise positiven Impulsen für Boeing - zu senken. Bereits jetzt lässt Airbus in Tianjin A319- und A320-Flugzeuge endmontieren.

Von Donato Paolo Mancini

PARIS (Dow Jones) / FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon