Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Analyser to go: Milliardenverlust bei Daimler - halb so schlimm

Der Stuttgarter Autobauer Daimler hat im zweiten Quartal beim Betriebsergebnis tiefrote Zahlen geschrieben - wegen der Diesel-Probleme und der Takata-Airbags. Für die Deutsche Bank kein Beinbruch - sie empfiehlt die Aktie weiter zum Kauf.
image beaconimage beaconimage beacon