Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Verkauf von Chipentwickler ARM: Nvidia angeblich einziger Interessent

t3n Magazin-Logot3n Magazin vor 3 Tagen Jörn Brien
ARM-Technologie befeuert den schnellsten Supercomputer der Welt – Nvidia angeblich interessiert. © ARM ARM-Technologie befeuert den schnellsten Supercomputer der Welt – Nvidia angeblich interessiert.

Nvidia soll sich Insidern zufolge in schon fortgeschrittenen Gesprächen mit dem japanischen Tech-Konzern Softbank über eine mögliche Übernahme des Chipentwicklers ARM befinden.

In der vergangenen Woche hatten Insider dem Chiphersteller Nvidia schon Interesse an dem Chipentwickler ARM nachgesagt. Jetzt berichtet Bloomberg, wieder unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass Nvidia sich schon in fortgeschrittenen Gesprächen mit Softbank über eine ARM-Übernahme befinde. Der japanische Tech-Konzern hatte zuvor schon Goldman Sachs eingeschaltet, um einen möglichen Verkauf oder einen Börsengang zu evaluieren.

Nvidia wohl einziger ARM-Interessent

Softbank und Nvidia wollen dem Insider zufolge in den nächsten Wochen einen Deal vereinbart haben – allerdings könnten die Verhandlungen auch länger dauern oder gar noch scheitern. Softbank kann zumindest nicht mit einem weiteren Interessenten kokettieren. Den Bloomberg-Informationen nach ist Nvidia derzeit das einzige Unternehmen, das eine ARM-Übernahme anstrebt.

Alternativ steht aber weiter ein Börsengang des Chipentwicklers zur Debatte, der ursprünglich für 2023 geplant war. Der IPO könnte den Insidern nach auf 2021 vorgezogen werden. Analysten zufolge könnte ARM bei einem Börsengang 2021 rund 44 Milliarden US-Dollar wert sein. Die Bewertung könnte demnach bis 2025 auf 68 Milliarden Dollar steigen. Dem Rosenblatt-Securities-Analyst Hans Mosesmann zufolge müsste Nvidia im Fall einer Übernahme rund 55 Milliarden Dollar zahlen. Zum Vergleich: Softbank hatte 2016 rund 32 Milliarden Dollar für ARM gezahlt.

Nvidia ist mehr wert als Intel

Nvidias Börsenwert ist in den vergangenen fünf Jahren um das 20-Fache gestiegen – auf mehr als 260 Milliarden Dollar. Allein seit Jahresanfang ging es um 68 Prozent nach oben. Anfang Juli hatte Nvidia Intel als wertvollsten Chiphersteller der USA abgelöst. Beim Umsatz liegt Nvidia aber deutlich hinter Intel. Die Übernahme von ARM würde den Grafikchipspezialisten Nvidia zu einem noch größeren Rivalen für Intel und AMD machen. Das wiederum dürfte dafür sorgen, dass ein solcher Deal von den Wettbewerbshütern sehr genau unter die Lupe genommen wird.

Mehr zum Thema:

Nvidia profitiert von starkem Geschäft mit Rechenzentren

Softbank: Dividende trotz milliardenschwerer Verluste

Chip-Konzern AMD: Starkes Quartal für Intel-Konkurrent

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von t3n Magazin

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon