Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese 3 Tricks helfen, jeden Monat 200 Euro zu sparen

männersache-Logo männersache 12.06.2019 maennersache
Vollgefülltes Vorratsregal © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Vollgefülltes Vorratsregal

Der Trick ist die Kaufdiät. Hinter ihr versteckt sich ein modifiziertes Einkaufsverhalten. Durch sie wird man dazu angehalten, das eigene typische Einkaufsmuster zu überdenken.

Drei simple Tricks machen den Unterschied. Wenn man sie beherzigt, spart man wirklich Monat für Monat.

Trick 1: Leere deinen Vorratsschrank

Wir müssen uns alle schuldig bekennen: Gibt es da nicht genug, was im Vorratsschrank so lange, oder ehrlich gesagt, sehr lange auf seine Verwendung wartet?

Irgendwann wurde all das mit Geld eingekauft und ist bis zur Verwendung mehr oder weniger totes Kapital.

Und wenn man es so lange stehenlässt, bis es dann tatsächlich abgelaufen ist, hat man das Geld sogar völlig sinnlos vernichtet. Aufgabe also: Griff in den Vorratsschrank oder die Tiefkühltruhe und etwas zu Essen zaubern mit dem, was vorgefunden wird.

Die Top-Finanz-Themen der MSN-Leser:

Lebensmittelhändler:  So sehen Aldi-Filialen in China aus

Tesla-Chef Musk:  Rekordquartal prognostiziert

Lidl:  Kaufverhalten der Kunden soll im großen Stil auswertet werden

Für Fortgeschrittene: Manchmal weiß man gar nicht mehr, warum dies oder das gekauft hat, weil man es eigentlich nicht mag.

Aber wofür hat man Freunde, die zumeist unter exakt dem gleichen Problem leiden. Also flugs eine Nahrungsmittel-Austauschparty organisieren und zusammen kochen. Das schmeckt dann sowieso noch mal so gut.

Trick 2: Konsumverzicht

Okay, das ist ja fast schon wirtschaftsschädigend, hilft aber dem Individuum, seine Ausgaben auf das Notwendigste zu reduzieren.

Im Klartext: Nicht immer blindlings etwas kaufen, von dem man denkt, dass man es brauchen KÖNNTE.

Kurz nachdenken und dann entscheiden, ob man den Artikel in absehbarer Zeit UNBEDINGT braucht. Angebote sind toll, aber wenn man den Artikel gar nicht unbedingt benötigt, doch auch wieder Geldverschwendung.

Als disziplinarische Maßnahme kann eine simple Liste dienen, auf man vermerkt, was man sich im Monat anschaffen möchte. Dann begrenzt man diese Artikel auf exakt ein Produkt. Disziplin ist dabei natürlich absolut vonnöten.

Trick 3:  Verpackungen nicht mitkaufen

Geht bewusst shoppen und versucht Verpackungen nach Möglichkeit zu vermeiden. Obst kann auch in Stoffbeuteln verwahrt und Fleisch und Käse in mitgebrachte Tupperschalen verpackt werden. Bei Getränken sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie in Pfandflaschen abgefüllt sind.

Diese Maßnahme spart nicht direkt Geld, verschafft euch aber zur Ersparnis beim Einkauf auch noch das gute Gefühl, nachhaltig zu handeln.

Auch interessant:

China plant künstlichen Mond in den Himmel zu schießen, um Geld zu sparen

Genial: Mit diesem Fenstertrick sparst du jede Menge Geld und Energie

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon