Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Große Mehrheit in Umfrage gegen Digital-Ticket der Bahn

AFP-LogoAFP 19.05.2017
Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn: Bahn-Chef Richard Lutz hat unlängst angekündigt, mittelfristig den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf dem Smartphone zu ersetzen. Bei den Bürgern kommt das laut einer Umfrage nicht gut an. © Bereitgestellt von AFP Bahn-Chef Richard Lutz hat unlängst angekündigt, mittelfristig den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf dem Smartphone zu ersetzen. Bei den Bürgern kommt das laut einer Umfrage nicht gut an.

Die Bürger halten bislang nicht viel von den Plänen der Bahn zum Ersatz traditioneller Fahrkarten durch Digital-Tickets auf dem Smartphone. In einer Emnid-Umfrage für den "Focus", die am Freitag veröffentlicht wurde, sprachen sich 68 Prozent gegen die Neuerung aus. Nur 27 Prozent waren dafür. Besonders ablehnend äußerten sich Frauen. Sie wollten zu 73 Prozent bei der bekannten Bahnfahrkarte bleiben.

Bahn-Chef Richard Lutz hatte am Wochenende angekündigt, mittelfristig den klassischen Fahrschein auf Papier durch digitale Tickets auf dem Smartphone zu ersetzen. Emnid befragte für die Erhebung insgesamt 1004 Bürger.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon