Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Horizon-Aktie schnellt hoch: Horizon Therapeutics spricht mit Amgen, Janssen und Sanofi über mögliches Kauf-Angebot

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 30.11.2022

Der irische Arzneimittelhersteller Horizon Therapeutics hat vorläufige Gespräche mit Amgen, Janssen und Sanofi über ein mögliches Kauf-Angebot bestätigt.

INDRANIL MUKHERJEE/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net INDRANIL MUKHERJEE/AFP/Getty Images

Die Gespräche könnten zu einem Angebot für Horizon führen oder auch nicht, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Dublin mit. Es bestehe keine Gewissheit, dass von Amgen, Janssen und Sanofi ein Angebot abgegeben werde.

Ein Kauf von Horizon wäre ein großer Deal. Das Unternehmen hatte bei Handelsschluss am Dienstag einen Marktwert von fast 18 Milliarden US-Dollar und könnte mit einer üblichen Übernahmeprämie einen Preis von weit über 20 Milliarden Dollar erzielen. Horizon mit Hauptsitz in Irland ist an der US-Börse NASDAQ notiert. Der Konzern entwickelt Medikamente zur Behandlung seltener Autoimmun- und schwerer Entzündungskrankheiten, die derzeit vor allem in den USA verkauft werden. Sein wichtigstes Medikament, Tepezza, wird zur Behandlung der aktiven Schilddrüsenaugenkrankheit (TED) eingesetzt. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz mit dem Produkt mehr als verdoppelt und den Gesamtkonzernumsatz von Horizon um 47 Prozent auf 3,23 Milliarden US-Dollar klettern lassen.

Aktien von Horizon Therapeutics sprangen im US-Handel an der NASDAQ letztlich um 27,34 Prozent auf 100,29 US-Dollar nach oben.Für die Sanofi-Aktie ging es am Mittwoch an der EURONEXT letztlich um 1,97 Prozent abwärts auf 86,45 Euro. Amgen-Papiere zeigten sich an der NASDAQ letztlich 1,56 Prozent fester bei 286,40 US-Dollar.DUBLIN/LONDON (dpa-AFX/Dow Jones)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon