Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Insider - EU gibt Rüstungkonzern Thales grünes Licht für Gemalto-Kauf

Reuters-Logo Reuters 09.11.2018
"Krone"-Leser am EU-kritischten © APA (Seeger) © Bereitgestellt von APA "Krone"-Leser am EU-kritischten © APA (Seeger)

Die europäischen Wettbewerbshüter wollen einem Insider zufolge die 4,8 Milliarden Euro schwere Übernahme des niederländischen Chipherstellers Gemalto durch den französischen Rüstungskonzern Thales absegnen. Eine mit der Sache vertraute Personen sagte am Freitag, die EU-Kommission wolle der Fusion grünes Licht unter Auflagen geben. Die Kommission wollte sich dazu nicht äußern. Auch ein Thales-Sprecher lehnte einen Kommentar ab. Die Kommission hat bis zum 8. Januar Zeit, um eine Entscheidung zu treffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

USA verschärfen Asylrecht

Thales hatte Ende 2017 mit seiner Offerte den IT-Dienstleister Atos ausgestochen, der ebenfalls im Rennen um Gemalto war. Durch den Zusammenschluss von Thales und Gemalto entsteht ein globaler Anbieter von Cyber-Sicherheit mit einem Umsatz von jährlich rund 3,5 Milliarden Euro. Thales will zusätzlich auch 800 Millionen Euro an Schulden von Gemalto übernehmen. Gemalto stellt unter anderem Chip- und Magnetstreifenkarten wie SIM-Karten für Handys, Kreditkarten sowie Gesundheitskarten her. (Reporter: Foo Yun Chee Geschrieben von Birgit Mittwollen Redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Reuters

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon