Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

iPhone 13: So schnell ist der A15 Bionic-Chip im Benchmarktest

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 17.09.2021

Auf seiner Keynote präsentierte Apple in dieser Woche das neue iPhone 13. Bereits im Vorfeld wurden auf einer koreanischen Website die ersten Benchmarks zu dem neuen Smartphone von Apple veröffentlicht.

ASIF HASSAN/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net ASIF HASSAN/AFP/Getty Images

• Erste iPhone 13 Benchmarks werden auf koreanischer Website geleakt

• Der neue A15-Bionic-Chip schafft bis zu 198 Bilder pro Sekunde

• Apples neuer Smartphone-Chip ist damit der beste auf dem Markt

Koreanische Website leakt die ersten Benchmarks

Wie die Online-Plattform PC-Welt berichtet, wurden auf der koreanischen Website Clién die ersten Benchmarks zum neuen iPhone 13 geleakt. Demnach soll der A15-Bionic-Chip, welcher in dem neuen iPhone verbaut ist, gute Ergebnisse zeigen.

Der A15 Bionic im Test

Mit dem GFXBench Manhattan 3.1 soll die Grafikleistung des iPhone 13 getestet worden sein - und das Ergebnis war wohl mehr als zufriedenstellend. Laut PC-Welt erreichte das iPhone 13 im ersten Durchlauf des Tests eine Bildrate von 198 Bildern pro Sekunde. In der zweiten Runde des Tests schaffte es das neue Apple-Smartphone nur noch auf 140-150 Bilder pro Sekunde. Dies liegt angeblich daran, dass das Smartphone seine Leistung bei einer zu hohen Wärmeentwicklung mindert. Allerdings handelte es sich bei dem getesteten Gerät noch um einen Prototypen, so PC-Welt, was die Möglichkeit offenlässt, dass mittlerweile weitere Verbesserungen bei Leistung und Wärmeableitung des neuen iPhones vorgenommen wurden. Einen offiziellen Beleg für die Ergebnisse gibt es jedoch nicht.

Der schnellste Smartphone-Chip auf dem Markt

Sollten sich die Ergebnisse jedoch als richtig herausstellen, hängt der A15 Bionic sogar den Exynos 2200 ab. Der soll angeblich zukünftig in Smartphones von Samsung zum Einsatz kommen, so PC-Welt. Im Vergleich zu dem A15 Bionic kam der Exynos 2200 bei demselben Benchmark-Test im ersten Durchlauf nur auf 170 Bilder pro Sekunde und im zweiten Durchlauf auf nur noch 127,5 Bilder pro Sekunde. Die Chips, welche auf dem Markt momentan erhältlich sind, schlägt der Exynos 2200 damit allemal, wie PC-Welt festhält. Mit den beeindruckenden Ergebnissen des A15 Bionic kann er jedoch nicht mithalten.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon