Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Coronavirus in Deutschland und weltweit: Aldi-Selbsttests „nach wenigen Minuten“ ausverkauft

Tagesspiegel-Logo Tagesspiegel vor 1 Std. Fabian Löhe, Sven Lemkemeyer

Weniger Neuinfektionen und Todesfälle – Inzidenz bei 65,6 + Geimpfte bei Konzert in Israel + Düsseldorfer Arzthelferin arbeitet trotz Corona + Der Newsblog.

Zahlreiche Kunden warten auf die Öffnung einer Filiale von Aldi im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel, wo es Corona-Schnelltests gibt. © Foto: Haller/dpa Zahlreiche Kunden warten auf die Öffnung einer Filiale von Aldi im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel, wo es Corona-Schnelltests gibt.

Die ersten Corona-Selbsttests sind seit Samstag erhältlich, der Discounter Aldi bietet sie als Aktionsware direkt an der Kasse an. Doch sie sind offenbar schnell ausverkauft. Lidl startete den Verkauf im Online-Shop (mehr dazu im Newsblog unten).

Weitere Corona-Nachrichten:

  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9557 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 300 neue Todesfälle verzeichnet.
  • Dank der Massenimpfungen hat in Israel ein Konzert mit hunderten Zuschauern stattgefunden. Rund 500 gegen Covid-19 geimpfte Menschen mit Masken kamen am Freitag in Tel Aviv in einem Stadion zusammen.
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Corona-Pandemie live in Karten und Grafiken. Demnach gibt es Stand Samstagmorgen 129.490 aktive Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Tagesspiegel

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon