Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Silber als Anlage - in diesem Jahr besser als Gold?

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 30.06.2020

Silber hat die größere Chance im weiteren Jahresverlauf eine Rally hinzulegen, als Gold. Dieser Ansicht sind jedenfalls die Experten bei Orchid Research.

Mario Vedder/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net GmbH Mario Vedder/Getty Images

• Gute Aussichten für Silber

• Viel Aufholbedarf

• Nachfrage dürfte von Ende der Corona-Pause profitieren

Der Goldpreis ist im Verlauf der letzten zwölf Monate um rund 23 Prozent geklettert, Silber hingegen konnte nur um 14 Prozent zulegen. Doch wie die Nachrichtenseite "Kitco News" berichtet, geht man bei Orchid Research davon aus, dass sich der Silbermarkt in der zweiten Jahreshälfte verbessern wird. Schließlich habe Silber im Vergleich zu Gold deutlich aufzuholen.Wie überaus günstig Silber derzeit ist, zeigt die Gold-Silber-Ratio, die angibt, wie viele Unzen Silber man einsetzen muss, um eine Unze Gold dafür zu erhalten. Wie "MarketWatch" unter Berufung auf Marshall Gittler von BDSwiss mitteilte, war diese Ratio mit 126,43 jüngst so hoch wie noch nie in den letzten 5.120 Jahren.

Bessere Positionierung

Dabei nennt Orchid Research insbesondere drei Gründe für den erwarteten guten Lauf bei Silber. Einer davon sei die gute Positionierung bei dem silbernen Edelmetall: "Wir gehen davon aus, dass Silber relativ widerstandsfähiger als Gold sein wird, weil es hier weniger spekulative Positionen gibt. Deshalb glauben wir, dass Silber eine bessere Chance auf eine Rally in den kommenden Monaten hat." Denn infolge der geringeren Spekulation bei Silber dürfte es hier auch weniger Verkaufsdruck als beim gelben Edelmetall geben.

Gute Stimmung

Daneben seien Investoren laut Orchid Research gegenüber Silber positiv eingestimmt: "Während die Anlegerstimmung zu Silber im ersten Quartal nur neutral oder sogar bearish war, hat sie sich im zweiten Quartal deutlich verbessert. So haben sich seit Jahresbeginn die Bestände bei ETFs um 25 Prozent erhöht". Diese Silber-ETFs konnten 13 Wochen in Folge Zuwächse verzeichnen, was dabei half, den Nachfrageeinbruch seitens der Industrie infolge des Corona-Shutdowns auszugleichen.

"ETF-Investoren kamen kürzlich zu der Erkenntnis, dass der Silberpreis zu niedrig im Vergleich zum Goldpreis war, und dass Silber deshalb als alternative sichere Anlagemöglichkeit nicht ignoriert werden könne", wird aus einer Orchid Research-Mitteilung zitiert.

Industrienachfrage

Ferner glaubt man bei Orchid Research, dass sich ab der zweiten Jahreshälfte die Nachfrage seitens der Industrie erholen könnte, wenn die Wirtschaft weltweit wieder hochgefahren wird.

"Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass rund die Hälfte der weltweiten Silbernachfrage aus der Industrie stammt", heißt es demnach in einer Orchid Research-Mitteilung. Entsprechend stark dürften die Auswirkungen des Corona-Shutdows auf die Nachfrage des silbernen Edelmetalls gewesen sein, andererseits dürfte sich ein Hochfahren der Industrie wieder entsprechend positiv auswirken.

Diese Gründe könnten laut der Orchid Research-Mitteilung den Silberpreis bis Jahresende deutlich höher treiben. Deshalb empfehlen die Experten, Preisrücksetzer bei Silber für Käufe zu nutzen, um längerfristig Gewinne zu erzielen.Redaktion finanzen.net

Mehr auf MSN

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon