Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

So können Alleinerziehende Geld sparen

Finanzen.net-Logo Finanzen.net 23.01.2022

Alleinerziehende haben häufig nur wenig Geld zur Verfügung. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps und Tricks, um im Alltag möglichst effizient Geld zu sparen, ohne die Kinder oder sich selbst dabei zu vernachlässigen.

DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images © Bereitgestellt von Finanzen.net DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images

Monatliche Konsumausgaben von Alleinerziehenden

Laut dem Datenreport des Statistischen Bundesamts 2018 haben Alleinerziehende in Deutschland monatlich nur durchschnittlich 967 Euro pro Haushaltsmitglied zur Verfügung. Familien mit zwei Erwachsenen dagegen verzeichnen pro Kopf im Durchschnitt 1.175 Euro, also rund 200 Euro mehr als alleinerziehende Erwachsene. Dabei müssen laut dem Statistischen Bundesamt mehr als 20 Prozent der Alleinerziehenden mit einem monatlichen Nettoeinkommen von weniger als 1.300 Euro auskommen.

Wie können Alleinerziehende also sinnvoll sparen, ohne dabei auf Spaß oder Gesundheit der Kinder verzichten zu müssen?

Beim Essen: Selber kochen

Zunächst einmal sollten teure Restaurantbesuche und Essenslieferungen möglichst vermieden werden. Selbst zu kochen spart nicht nur sehr viel Geld, sondern ist häufig auch wesentlich gesünder als das Essen in Restaurants.

Auch beim Einkaufen gibt es einige Dinge zu beachten: Beim Obst und Gemüse empfiehlt es sich, möglichst auf saisonale und regionale Produkte zurückzugreifen. Früchte, die gerade Saison haben, sind vergleichsweise wesentlich günstiger als außersaisonale Produkte. Zudem kann eine Menge Geld gespart werden, indem auf Sonderangebote geachtet und zurückgegriffen wird. Daher wird geraten, das Essen der gesamten Woche zu planen und auf aktuelle Angebote im Supermarkt abzustimmen. Auch durch den Kauf von günstigen Eigenmarken und Großpackungen wird weniger Geld beim Einkaufen ausgegeben. Hat man einen eigenen Garten, so kann hier relativ einfach Gemüse und Obst angebaut werden.

Bei der Kleidung: Flohmarkt

Auch der Faktor Kleidung stellt einen wesentlichen Anteil der monatlichen Konsumausgaben dar. Vor allem bei noch nicht ausgewachsenen Kindern passen die Kleider oftmals nur ein bis zwei Jahre lang und müssen häufig ersetzt werden. Flohmärkte bieten eine gute Möglichkeit, noch einwandfreie Kleidung zu verkaufen und neue Kleider zu günstigen Preisen zu erwerben. Auch auf eBay oder Vinted (früher Kleiderkreisel) können Markenklamotten zu geringen Preisen gefunden werden. Zudem empfiehlt es sich, Kleidung für kleinere Geschwisterkinder aufzuheben oder unter Freunden zu tauschen. Kleinere Löcher in den Klamotten können außerdem ohne große Handwerkskünste geflickt werden.

In der Freizeit Geld sparen

Bei der Freizeitgestaltung gibt es ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, mit den Kindern kostengünstig gemeinsame Sachen zu unternehmen. Spaziergänge im Wald, Spielplätze, Badeseen oder Bibliotheken sind komplett kostenlose Orte, an denen man Abenteuer erleben kann. Auch städtische Schwimmbäder, Museen oder Tierparks verlangen oftmals nur einen geringen Unkostenbeitrag und sind für Kinder meist mindestens genauso attraktiv wie teure Kinobesuche. Zudem sollten bei der Fortbewegung vornehmlich öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad gewählt werden, das Bilden von Fahrgemeinschaften kann zusätzlich Spritkosten sparen und gleichzeitig die Umwelt unterstützen.

Im Urlaub: Feriencamps

Urlaube sind Luxus und liegen bei vielen Haushalten gar nicht im Budget. Doch auch beim Urlaub kann einiges an Geld gespart werden. Viele kirchliche Organisationen bieten Ferienlager und Freizeitcamps für Kinder an, die zu sehr günstigen Preisen Abenteuerurlaube ermöglichen. Außerdem gibt es viele Campingplätze, auf denen man im Sommer günstig zelten kann. Auch gemeinsame Wanderungen oder Ausflüge können als Ersatz für einen Urlaub dienen und sind weitgehend kostenlos. Desweiteren sollte stets darauf geachtet werden, dass ausreichend Proviant und Trinken eingepackt wird, um zu vermeiden, dass auf das Essen von teuren Raststätten oder Kiosks zurückgegriffen werden muss.

Im Haushalt: Energieverbrauch senken

Unnötige Energiekosten können außerdem mit einfachen Tipps und Tricks vermieden werden. Zum einen ist es sinnvoll, auf LED Lampen umzurüsten, da diese nicht nur länger halten, sondern auch wesentlich weniger Strom verbrauchen. Außerdem sollte auf Klimaanlagen verzichtet werden, indem Rollläden geschlossen werden und nachts gelüftet wird. Das Waschen ohne Vorwäsche, das regelmäßige Abtauen des Kühlschranks bzw. der Gefriertruhe und das Verzichten auf einen Trockner können ebenfalls wesentliche Energiekosten einsparen. Auch sollte darauf geachtet werden, dass elektronische Geräte vollständig ausgeschaltet und nicht im Standby-Modus gelassen werden.

Pauline Breitner / Redaktion finanzen.net

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Finanzen.net

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon