Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Umfrage: Online-Kunden achten zunehmend auf Umweltschutz

AFP-LogoAFP 22.09.2019 afp.com
Die Deutschen achten einer Umfrage zufolge beim Online-Shopping zunehmend auch auf den Umweltschutz. 46 Prozent sagen, sie würden nur noch Produkte bestellen, die sie wahrscheinlich nicht zurückschicken müssen. © Jens Kalaene Die Deutschen achten einer Umfrage zufolge beim Online-Shopping zunehmend auch auf den Umweltschutz. 46 Prozent sagen, sie würden nur noch Produkte bestellen, die sie wahrscheinlich nicht zurückschicken müssen.

Die Deutschen achten einer Umfrage zufolge beim Online-Shopping zunehmend auch auf den Umweltschutz. 46 Prozent von rund 3100 repräsentativ Befragten sagten in einer Umfrage für die Postbank, sie würden nur noch Produkte bestellen, die sie wahrscheinlich nicht zurückschicken müssen. 42 Prozent gaben an, sie würden Produkte möglichst gesammelt und in einer Lieferung bestellen. Allerdings wollen demnach nur zehn Prozent ihre Online-Käufe der Umwelt zuliebe einschränken.

Die Umfrage lag AFP am Samstag vor. Die Postbank ließ das fünfte Jahr in Folge untersuchen, welche Entwicklungen sich in Bezug auf die Digitalisierung abzeichnen. Mittlerweile erledigt demnach fast jeder vierte Deutsche mehr als die Hälfte seiner Einkäufe im Netz - im Schnitt sind es fast 30 Prozent der Besorgungen und Anschaffungen. Bei den unter 40-Jährigen liegt dieser Anteil bei 36 Prozent.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Kryptowährung: Ist Libra besser als Euro und Dollar?

Klimawandel: Greta Thunbergs Macht im Financial District 

Von Windenergie bis Wasserstoff: Was alles im Klimapaket enthalten ist

Die Online-Kunden schätzen laut der Umfrage besonders die größere Auswahl und die bessere Vergleichbarkeit von Produkten und Angeboten im Netz. Jeder Zweite empfindet es demnach als Vorteil, Warteschlangen und Gedränge zu entgehen. Gekauft werden im Internet vor allem Bücher, DVDs und Videospiele, Unterhaltungselektronik sowie Haushalts- und andere Elektrogeräte. Im Geschäft vor Ort kaufen die Menschen dagegen lieber Lebensmittel, Drogerieartikel oder Möbel ein.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon