Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

5 Gründe, warum du jeden Tag Äpfel essen solltest

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 21.01.2019 Johanna Rumphorst

© iStockphoto

„An apple a day keeps the doctor away“ (Ein Apfel am Tag, Arzt gespart): An diesem Sprichwort ist so einiges dran. Wir zeigen dir fünf gute Gründe, warum du jeden Tag zum Apfel greifen solltest.

Seit nunmehr neun Jahren wird am 11. Januar der "Tag des Apfels" zelebriert. Zu Recht! Denn auch 2018 wurde der Apfel zum Lieblingsobst der Deutschen gekürt.

Ins Leben gerufen wurde der "Tag des Apfels" von der Verbraucherkampagne „Deutschland – Mein Garten“ im Auftrag der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V (BVEO).

Dass der Apfel beliebter denn je ist und sogar einen eigenen "Feiertag" hat, ist kein Wunder. Äpfel schmecken nicht nur wunderbar, sondern sind auch super gesund. 

Aber was genau steckt drin?

Ein Apfel ist reich an Vitamin A, B1, B2 und C. 

Gerade beim Vitamin C-Gehalt gilt die Faustregel: Mit einem großen Apfel (ca. 200 g) lässt sich knapp ein Drittel des Tagesbedarfs decken. Vor allem einheimische Sorten sind wahre Vitamin C-Bomben.

Zudem strotzt das Obst an Minerallstoffen, wie Kalium, Phosphor, Magnesium und Eisen.

Besonders bemerkenswert: Äpfel weisen einen hohen Pektingehalt unter der Schale auf. Pektin ist ein löslicher Ballaststoff, der auf uns einen sättigenden Einfluss hat.

Das heißt: da der Pektinwert hoch ist, sprich Äpfel sehr ballaststoffreich sind, können sie einen positiven Effekt in einer Abnehmphase haben. Daher solltest du Äpfel niemals schälen, sonst gehen bis zu 70 Prozent der Nährstoffe flöten.

Laut einer amerikanischen Studie, steckt übrigens am meisten Pektin in getrockneten Apfelringen.

Besonderes I-Tüpfelchen: in 100 g Apfel stecken nur 60 kcal.

Lesen Sie auch: 

Forscher haben eine Möglichkeit gefunden, Krebs- in Fettzellen umzuwandeln

14 Anzeichen, dass ihr chronisch erschöpft seid

Positive Effekte auf die Gesundheit

Wenn du täglich einen Apfel zu dir nimmst, kann sich dies positiv auf deine Gesundheit auswirken und dir somit tatsächlich einen Besuch beim Arzt ersparen. 

Hier sind fünf gute Gründe, um jeden Tag zu einem Apfel zu greifen.

 

1. Äpfel sind gut für den Darm

Dein Darm liebt Äpfel! Besonders hilfreich sind die Früchte bei Darmproblemen, denn wichtige Vitamine wie Vitamin A, Vitamin C, B-Vitamine, Niacin und Folsäure sind wichtig für die Darmfunktion.

 

2. Äpfel gegen einen erhöhten Cholesterinspiegel

Der Inhaltsstoff Pektin senkt den Cholesterinspiegel, denn er bindet Schadstoffe und schwemmt sie anschließend aus dem Körper.

 

3. Krebsrisiko durch Äpfel senken

Dank der Flavonoide und Carotinoide, die im Fruchtfleisch enthalten sind, haben Äpfel zudem eine antioxidative Wirkung – so kann das Kernobst dazubeitragen, das Krebsrisiko zu senken.

 

4. Bronchial- und Lungenkrankheiten vorbeugen

Apfelesser leiden nachweislich seltener an Bronchial- und Lungenkrankheiten. Wer also häufig davon betroffen ist, kann durch einen regelmäßigen Apfelkonsum vorbeugen.

 

5. Durch Äpfel die Zahngesundheit verbessern

Äpfel werden oft als „natürliches Kaugummi“ bezeichnet, da sie durch Fruchtsäuren und Ballaststoffen einen reinigenden Effekt für die Zähne haben. 

Neben den gesunden Langzeiteffekten können Äpfel zudem als akute Therapie eingesetzt werden und sind daher ein beliebtes Hausmittel im Kampf gegen allerlei Krankheiten und Infekte.

Äpfel als Hausmittel

Äpfel sind beispielsweise effektiv gegen Durchfall, dazu einfach einen rohen Apfel mit Schale reiben.

Ein Apfel am Morgen kann auch bei Morgenübelkeit in der Schwangerschaft helfen. 

Bei Hals- und Rachenentzündungen ist Apfelessig zu empfehlen, dazu musst du ein Glas heißes Wasser (ca. 300 ml) mit einem Esslöffel Honig und einem Teelöffel Apfelessig verrühren.

Ein gebratener Apfel mit Honig ist nicht nur lecker, sondern wirkt auch gegen Heiserkeit.

Apfeltee hilft bei Nervosität – und ist ganz leicht herzustellen. Einfach einen Apfel samt Schale schneiden und mit heißem Wasser übergießen, den Sud anschließend zwei Stunden lang ziehen lassen.

 

Das beliebteste Obst in Deutschland

Aufgrund seines Geschmacks und der vielen gesunden Nebeneffekte, war der Apfel auch im Jahr 2018 hierzulande mal wieder die beliebteste Frucht, wie die Verbraucherkampagne in der Pressemitteilung zum Tag des Apfels informiert.

18,4 Kilo Äpfel verbrauchte jeder private Haushalt in Deutschland pro Jahr, die beliebtesten Apfelsorten sind Elstar und Braeburn.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

FdW_Fingernaegel Nächste Geschichte

Was bedeuten weiße Flecken auf den Fingernägeln?

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon