Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Abnehmen mit Eis? Die Nicecream-Diät macht es möglich

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 11.07.2018 Judith Kerstgens
verschiedene Eissorten © istockphoto verschiedene Eissorten

Ein Sommer ohne Eis - für viele nicht vorstellbar. Weil die süße Erfrischung jedoch häufig voll von Zucker ist, geht das Schlemmen nicht ohne schlechtes Gewissen. Damit ist jetzt Schluss: Die Nicecream-Diät setzt auf kalorienarmes Eis.

Erdbeer, Schokolade, Vanille - wenn es um das Lieblingseis geht, so hat jeder seine eigenen Vorlieben. Egal, welche Sorte du am liebsten magst: Die Nicecream-Diät ist sicherlich etwas für dich.

Hier kannst du leckeres Eis schlemmen - und das ganz ohne ! Alles, was du zur Herstellung brauchst, ist ein Pürierstab oder Mixer. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Von diesen Lebensmitteln kannst du unendlich viel essen, ohne zuzunehmen

Nicecream: Kalorienarmes Eis

Um dir selber ein kalorienarmes Eis zu machen, musst du gefrorene Früchte, etwas Milch, oder Wasser pürieren. Das geht super fix - so hast du schnell ein erfrischendes Eis ohne Zucker.

Damit das Eis möglichst gesund ist, . Denn auch wenn Nicecream viel gesünder ist als Eis aus der Packung oder Eisdiele: Der Fruchtzucker ist trotzdem darin enthalten - und wird genauso verstoffwechselt.

Diese Obstsorten sind besonders gut geeignet, da sie wenig Fruchtzucker enthalten: 

  • Zitrone 

  • Kiwi

  • Guave

  • Beeren

Nicecream Rezept-Ideen

Diese drei Rezept-Ideen für Nicecream sind besonders lecker. Das Prinzip bleibt aber bei allen Obstsorten gleich, ganz egal, was deine Favoriten sind: klein schneiden, einfrieren, pürieren, fertig!

Wer mag, kann auch noch etwas Honig zum Süßen oder Gewürze hinzufügen - auch, wenn das zunächst etwas seltsam klingt. Mit den richtigen Gewürzen, zum Beispiel Chili, oder , kurbelst du deinen Stoffwechsel an und hilfst deinem Körper so, abzunehmen.  

1. Kokos-Ananas-Eis

Für vier Eislollys werden 120 Gramm frische Ananasstücke mit 80 ml Milch im Mixer zerkleinert und anschließend in die Förmchen gefüllt. Diese kommen vier Stunden ins Gefrierfach, bevor sie vernascht werden können.

2. Melonen-Eis

Für ein tolles Streifenmuster-Eis gehst du so vor: 120 Gramm gewürfelte Cantaloupe-Melone werden Mixer zerkleinert. Mit der Hälfte dieser Mischung befüllt man jeweils ein Viertel der vier Eislolly-Förmchen und gefriert diese. Aus 120 Gramm gewürfelter Honigmelone erstellt man im Mixer eine zweite Mischung und füllt diese – erneut zu einem Viertel – auf die gefrorene Schicht Cantaloupe-Melone. Das Ganze zurück in den Gefrierschrank. Mit dem Rest der Cantaloupe-Melonen-Mischung füllt man das vorletzte Viertel auf, bevor – nachdem auch diese gefroren ist – die letzte Schicht Honigmelone folgt. Nach finalen vier Stunden im Gefrierfach kann der Eislolly dann endlich genossen werden!

3. Bananen-Eis

Für eine Portion braucht man eine Banane - diese sollte bereits sehr reif und bräunlich sein, damit sie schön süß schmeckt. Schäle sie, schneide sie in Scheiben und lege sie über Nacht ins Gefrierfach. Anschließend kommen die gefrorenen Bananenscheiben mit weiteren Zutaten deiner Wahl in den Mixer und werden gut vermischt. Für eine weichere Konsistenz kann man Milch dazugeben. Die Nicecream nach dem Mixen sofort servieren und genießen.

Wasser-Eis ist das kleinere Übel

Wenn man dann doch mal keine Zeit oder Lust hat, das Eis vorm Verzehr schon zuzubereiten, sollte darauf geachtet werden, welche Eissorten man im Laden wählt. Generell gilt: Wassereis hat weniger Kalorien als Milch- und Fruchteis aus der Eisdiele. Es gibt sogar wenige Sorten Eis am Stiel, die relativ kalorienarm sind.

Alles, was keine Milch beinhaltet, kann relativ bedenkenlos gegessen werden: 'Capri' (53 Kalorien), 'Kaktus' (62 Kalorien) oder 'Flutschfinger' (60 Kalorien) sind zum Beispiel eine gute Wahl. 

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Beim Alkoholkonsum liegen die Hamburgerinnen bundesweit auf Platz eins. (Symbolfoto) Nächste Geschichte

Alkoholkonsum in Deutschland: Hamburg ist Hochburg der Alkoholikerinnen

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon