Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gesund und diätfrei abnehmen: Geht super easy mit dem richtigen Mindset

InStyle-Logo InStyle 09.09.2018

Abnehmen © picture alliance / imageBROKER Abnehmen

Wissenschaftler bestätigen, dass das Mindset, also unsere Denkweise unser ganzes Handeln, wie beispielsweise Durchhaltevermögen, Essverhalten und so weiter bestimmt.

Das heißt auch, dass wir mit Hilfe unsres Mindsets viel leichter abnehmen können und nervige Diäten der Vergangenheit angehören. Stellen wir unser Mindset nämlich langfristig um, denken wir irgendwann gar nicht mehr darüber nach, was wir wann essen. Das heißt: Deine Pfunde purzeln automatisch. Genial! Und wie kann man sein Mindset umstellen? Wir haben hier 3 Tipps für dich:  

Easy Abnehmen mit dem richtigen Mindset: so geht's

1. Abnehmen dank der richtigen Zielsetzung

Dein Fokus sollte darauf liegen, fit zu werden. Abnehmen ist hier kein Ziel, sondern ein positiver Nebeneffekt. Fit-Sein misst sich nicht in Zahlen, sondern in Leistung. Zum Beispiel kannst du die Treppe zur Tram endlich ohne lautes Schnaufen hinaufsteigen. Deine Joggingrunden werden größer und ganz nebenbei kannst du deine Hose eine Nummer kleiner kaufen. Yes!

Das könnte Sie auch interessieren: Dieser geheime Navy-Trick lässt dich in 2 Minuten einschlafen

Und wie wird man fitter? 

Es muss nicht immer Hochleistungssport sein. Wichtig ist, dass man dauerhaft aktiv ist. Experten heben hervor, dass man nur mit Spaß an der Bewegung langfristig und dauerhaft trainiert. Und man kann ganz einfach den Alltag aktiver gestalten. Zum Beispiel mal mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder in der Mittagspause spazieren gehen.  

2. Freundschaften helfen beim Abnehmen 

Die schätzen wir: Die besten Freundinnen, die uns ehrlich und auf eine liebe Art und Weise die Meinung sagen. Selbst sieht man alles immer viel schlimmer, als es ist und übersieht gern Dinge, die sind. Ganz schön schwer, mit dieser Einstellung Ziele zu erreichen.

Genau deshalb solltest du die beste Freundin deines Körpers werden, die jederzeit zur Verfügung steht und motiviert. Mit einer gewissen Strenge und viel Selbstliebe fängst du an, dich und deinen Körper zu respektieren und vor allem zu achten. Du möchtest lieber auf die Couch? Aber nach dem langen Sitzen braucht dein Körper eine Runde Sport, ansonsten leiden deine Muskeln. Also, sei eine gute Freundin und trainiere deinen Körper! 

3. Abnehmen, indem du deinen Essenshorizont erweiterst

Die Lebensmittel sind nicht schuld an Gewichtsveränderungen. Es gibt mehr Aspekte, wie beispielsweise Unverträglichkeiten, zu große Mengen oder zu viele Mahlzeiten am Tag. Letztendlich liegt es an dir, wie viel und vor allem was du deinem Körper zuführst. 

Mit dem richtigen Essen ist es wie mit guten Freunden: Du suchst dir die Menschen aus, bei denen du dich wohl fühlst. So soll es auch mit dem Essen sein. Du musst erkennen können, was dein Körper zur Leistungserbringung braucht und was ihm guttut. (Fette verbrennen ist auch eine Leistung!)

Und so geht's: Schreibe eine Woche lang auf, wie du dich eine Stunde nach jeder Mahlzeit fühlst. Hat dich das Essen aufgebläht? Fühlst du dich fitter oder schwächer? Dann wird aussortiert. Das, was deinem Körper nicht bekommt, wird für die nächsten Wochen vom Speiseplan gestrichen. Klingt doch ganz easy oder?

 

Text: Maria Iavazzi

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

mehr von Instyle

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon