Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Vitamin E-Öl: Was kann das Beauty-Produkt?

Brigitte-Logo Brigitte 12.01.2020 Claudia Enders
© Shutterstock/Evan Lorne

Vitamin E ist nicht nur in der Nahrung wichtig, auch in der Hautpflege hat das Vitamin eine überzeugende Wirkung. Hier erfährst du alles Wichtige über Vitamin-E-Öl.

Vitamin E: Wirkung

Viele Beauty-Produkte enthalten Vitamin E. Außerdem ist das Vitamin als pures Vitamin E-Öl erhältlich und kann so direkt auf der Haut angewendet werden. Warum das Vitamin im Beauty-Bereich so wichtig ist, erfährst du hier:

  • Vitamin E wirkt stark antioxidativ, das heißt, es schützt die Zellen vor oxidativem Stress, der die Hautzellen sonst schädigt: Auf unsere Zellen wirken freie Radikale ein, die zum Beispiel durch Stress oder UV-Strahlung entstehen. Sie tragen zur Hautalterung bei. Vitamin E wiederum neutralisiert diese Radikale und macht sie ungefährlich.
  • Das Vitamin fördert die Wundheilung und hilft unserer Haut dabei, die natürliche Schutzbarriere zu stärken. Das trägt dazu bei, dass die Feuchtigkeit in den Zellen gehalten wird. Somit wird die Faltenbildung verhindert und die Elastizität der Haut aufrechterhalten.
  • Die natürliche Hautbarriere (Lipidschicht) ist außerdem dafür verantwortlich, schädigende Substanzen abzuwehren. Mit einer ausreichenden Vitamin E-Versorgung bleibt die Lipidschicht intakt und widerstandsfähig zum Beispiel gegenüber Bakterien und Viren, wodurch eine gesunde Haut erhalten wird.
  • Vitamin E kurbelt die Zellneubildung an! Im Laufe des Alters wird die natürliche Hautbarriere geschwächt, sodass äußerliche Einflüsse der Haut immer mehr schaden können. Gerade dann und bei pflegebedürftiger Haut ist es wichtig, auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin E zu achten!
  • Zusätzlich ist Vitamin E ein wirksames Mittel, um die Narbenbildung zu reduzieren und Dehnungsstreifen vorzubeugen.
  • Außerdem ist es entzündungshemmend, stärkt über die Nahrung eingenommen das Immunsystem und trägt unter anderem zu einem gesunden Cholesterinspiegel bei.
  • Auch in der Haarpflege kann Vitamin E-Öl angewendet werden und so zu Feuchtigkeit und Glanz verhelfen.

Was ist Vitamin E?

Vitamin E (auch als Tocopherol bekannt) ist ein lebenswichtiges Vitamin, das eigentlich die komplette Stoffgruppe der Tocopherole und Tocotreinole umfasst. Der Körper kann es nicht selbst herstellen. Es muss über die Nahrung aufgenommen werden. Äußerlich angewendet pflegt es die Haut in Form von Ölen oder Seren.

Was bewirkt ein Mangel an Vitamin E?

Ein Vitamin E-Mangel macht sich zum Beispiel durch rissige Haut bemerkbar. Die Haut altert früher, die Wundheilung ist gehemmt und die Anfälligkeit zum Beispiel für Altersflecken, Entzündungen und Krankheiten steigt.

Wie nimmt man Vitamin E auf? 

Der Tagesbedarf von Vitamin E beträgt bei Frauen 11 bis 12 mg während Männer 12 bis 15 mg benötigen. Das wertvolle Vitamin ist besonders viel in Ölen und Nüssen oder Kernen enthalten. Beispielsweise Olivenöl, Sonnenblumenöl und Weizenkeimöl enthalten besonders viel Vitamin E. Bereits 2 EL Sonnenblumenöl decken den Tagesbedarf. Hierbei muss auf das Qualitätsmerkmal "nativ" geachtet werden. Das verdeutlicht, dass eine Kaltpressung stattfand und so alle wichtigen Inhaltsstoffe im Öl noch enthalten sind.

Im Bereich der Nüsse und Kerne sind beispielsweise Mandeln, Walnüsse, Kürbiskerne, Leinsamen oder Haselnüsse gute Vitamin E-Lieferanten. Eine Ernährung, die auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin E achtet, ist daher optimal, um der Hautalterung entgegenzuwirken. Dazu ist auch die äußerliche Anwendung ratsam, um die Haut zusätzlich zu schützen.

Mit Vitamin E die Haut pflegen

Als Hautpflege können folgende native Pflanzenöle die Haut bestens mit Vitamin E versorgen:

Zudem gibt es viele Beauty-Produkte, die mit Vitamin E angereichert sind, wie zum Beispiel Gesichtsöle oder Seren. 

Außerdem ist pures Vitamin E-Öl im Handel erhältlich. Generell ist das Vitamin äußerlich angewendet für alle Hauttypen geeignet. Allerdings solltest du dich an die Anwendung erst einmal langsam herantasten, wenn du unter starker Akne leidest oder eine sehr sensible Haut hast. Es gibt auch Menschen, die auf das pure Vitamin E-Öl allergisch reagieren und Hautreizungen erhalten! 

Pures Vitamin E-Öl wird auf trockener, gereinigter Haut aufgetragen – Wasser hingegen verhindert eine Aufnahme durch die Haut. Massiere das Öl in die Haut ein und lasse es 15 Minuten einwirken bevor du es mit Wasser wieder abwäschst. 

Achtung: Das pure Vitamin E-Öl ist nicht zum Konsumieren geeignet, da sonst eine Überdosierung stattfinden würde, die gefährlich ist. 

Du interessierst dich für die Wirkung und Anwendung weiterer Körper- und Pflanzenöle? Dann kannst du hier alles über Arganöl für die Haut, Jojobaöl, Avocadoöl, Rosenöl und Hagebuttenöl lesen.

Wenn du dich mit anderen zu den Themen Beauty und Schönheitspflege austauschen möchtest, schau doch mal in unsere Brigitte-Community!

Erfahren Sie mehr:

Trockene Haut - Ursachen und Hilfe

Beauty-Geheimnis: Diese Drinks halten deinen Teint fit

Melkfett: Wirkung, Anwendung und Risiken

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Brigitte

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon