Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die Gesundheitsformel für mehr Wohlbefinden

Gräfe und Unzer-Logo Gräfe und Unzer 12.02.2019 Natalie Decker
© Getty Images/Westend61

Endlich gesund, schlank und glücklich – wer träumt nicht davon? Um dieses Ziel zu erreichen, sind drei Säulen von essenzieller Bedeutung: Ernährung, Bewegung und Achtsamkeit. Wer diese drei Faktoren der Gesundheit ins richtige Verhältnis setzt, kommt seinem großen Wunsch einen entscheidenden Schritt näher.

Wie sieht eine gesunde Ernährung aus? Experten empfehlen eine überwiegend pflanzliche Kost, bei der frisches Gemüse, anregende Gewürze und Kräuter sowie Vollkorngetreide die Basis bilden. Vermeiden sollten Sie schädliche Transfette, stark zuckerhaltige Lebensmittel sowie industrielle Zusatzstoffe, die sich auf den Zutatenlisten von Fertiggerichten meist hinter den E-Nummern verstecken. Wer auf Milchprodukte nicht gänzlich verzichten will, sollte sie als Genussmittel ansehen und mit Bedacht verzehren – schon aus Respekt gegenüber den Kühen, die uns ihre Milch schenken. Ob nun aus einem Umwelt- bzw. Tierschutzgedanken heraus oder aus gesundheitlichen Gründen: Immer mehr Menschen leben heute vegan. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden, wenn proteinreiche Nahrungsmittel wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen für den notwenigen Eiweiß-Kick sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Einfacher Trick: So groß dürfen Portionen sein, damit man nicht zunimmt

Peinlicher Fehler: Ikea vergisst Neuseeland auf Karte

NÄCHSTES
NÄCHSTES
© Getty Images/Westend61

In Balance bleiben

Um Schmerzen und Krankheiten vorzubeugen, ist regelmäßige Bewegung unabdingbar. Sport wirkt auf den Körper wie eine Wunderpille, da sind sich Mediziner, Heilpraktiker und Physiotherapeuten ausnahmsweise einig. Seit geraumer Zeit gewinnt dabei das Faszientraining immer mehr an Bedeutung: Faszien durchziehen den gesamten menschlichen Körper und umhüllen unsere inneren Organe. Sie sind an jeder Bewegung beteiligt und sollten daher gezielt gestärkt werden. Hierbei haben sich Yoga, aber auch das Training mit der Faszienrolle bewährt. Neben gesunder Ernährung und einem aktiven Sportprogramm sollte die dritte Säule der Gesundheit nicht zu kurz kommen – die Achtsamkeit. Lernen Sie, sich selbst und Ihre Umwelt (wieder) bewusster wahrzunehmen, etwa durch Meditationsübungen.

Tipps von der Fachfrau

Die Rechnung „Ernährung + Bewegung + Achtsamkeit = Gesundheit“ hat Dr. Petra Bracht aufgestellt. Die Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren, Ernährungsspezialistin und Bestsellerautorin erklärt in ihrem neuen Ratgeber „Meine Gesundheitsformel“ detailliert, wie ein aktives, bewusstes Leben aussehen kann. Ihr Anspruch ist es, dem Leser zu mehr Vitalität und Power zu verhelfen, körpereigene Heilungsprozesse zu unterstützen und das Immunsystem zu stärken. Praktische Anregungen hierfür gibt die 10-Tage-Challenge am Ende des Buches. Sie bietet den Einstieg in ein neues Lebensgefühl: Wer dranbleibt, wird von den positiven Effekten bestimmt überrascht sein.

© Gräfe und Unzer

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon