Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Beinhart: Die 5 besten Übungen gegen dicke Waden

InStyle-Logo InStyle 31.08.2018 Stephanie Morcinek
Übungen gegen dicke Waden © getty images Übungen gegen dicke Waden

Langes Sitzen, kaum Sport, dazu die falsche Ernährung. Neben Po, Bauch und Oberschenkeln, können auch deine Waden aus der Form geraten. Hosen spannen und Stiefel gehen fast nicht zu. Kennst du das Problem auch?

Dann Achtung! Mit simplen Übungen, die du jeden Morgen oder Abend zu Hause machen kannst, bekommst du deine Waden wieder in Form. 

Das könnte Sie auch interessieren: Sylvester Stallone: Mit diesem harten Workout bereitet er sich auf Rambo 5 vor

Diese 5 Übungen helfen gegen dicke Waden: 

1. Squats mit Jump

Stell' dich mit den Beinen hüftbreit hin. Jetzt machst du eine Kniebeuge und gehst richtig weit runter. Am besten so, dass deine Oberschenkel in einem 90-Grad-Winkel über dem Boden sind. Die Arme kannst du als Unterstützung dazu nehmen. Wenn du unten bist, stößt du dich mit den Füßen vom Boden ab und machst eine Art Froschsprung. Diese Übung 15 Mal wiederholen. 

2. Die Wadenwippe

Diese Übung kannst du übrigens perfekt auch unterwegs beim Warten auf die U-Bahn oder den Bus machen. Stelle dich dazu hüftbreit auf, spanne den Bauch an, hebe die Fersen vom Boden ab und stelle dich für einige Sekunden auf die Zehenspitzen. Dabei werden deine Waden angespannt und dein Gleichgewicht trainiert. Geübte können das auch auf einer Treppenstufe machen, indem du dich so auf eine Treppe stellst, dass die Fersen in der Luft baumeln. 15 Mal auf und ab wippen. 

2. Der seitliche Wadenstrecker

Stelle dich hüftbreit auf den Boden. Hebe jetzt langsam das rechte Bein vom Boden weg, seitlich nach außen. Dabei den Fuß flexen, also die Zehen zu dir ran ziehen. Spürst du die Dehnung in den Waden? Diese Position fünf Sekunden halten, dann mit dem anderen Bein das gleiche auf die andere Seite machen. Pro Bein die Übung zehn Mal wiederholen. 

4. Der Sumo-Ringer

Dabei stellst du dich mit gebeugten Knien so auf wie ein Sumoringer beim Kampf. Die Hände kannst du dabei zusammengefaltet vor der Brust halten. Jetzt drückst du dich mit den Füßen nach oben und kommst leicht auf die Zehen. Diese Übung 15 mal wiederholen. 

5. Der Nach-unten-schauende-Hund 

Um deine Waden zu dehnen, ist die Yoga-Übung des Nach-unten-schauenden-Hundes ideal. Dazu gehst du zunächst in den Vierfüßlerstand (Hände und Füße hüftbreit auseinander), presst deine Kraft in die Hände und schiebst deinen Po nach oben. Dein Körper ergibt nun ein umgedrehtes V. Unbedingt darauf achten, dass dein Rücken dabei gerade ist, sonst riskierst du Rückenschmerzen. Geübte können die Füße flach auf den Boden bringen. Wenn es bei dir noch nicht geht, kein Problem. Versuch die Fersen so gut es geht nach unten zu bekommen. Spürst du das Brennen in den Waden? Perfekt. 

Wenn du diese Übungen regelmäßig in deinen Alltag einbaust, kannst du bald deinen dicken Waden "Auf nimmer Wiedersehen" hinterherrufen!

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

mehr von Instyle

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon