Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Achtung, Autofahrer: Diese Medikamente sind tabu!

NetDoktor.de-Logo Von Lisa Vogel , NetDoktor.de | Folie 1 von 10: Schlaf- und Beruhigungsmittel ermöglichen schlaflosen Zeitgenossen einen ruhigen und tiefen Schlummer und dämpfen Unruhe, denn sie hemmen die Nervenaktivität. Im Straßenverkehr wird genau das aber schnell gefährlich! Ihr Reaktionsvermögen lässt nach. Mögliche Folgen sind Benommenheit, Verwirrtheit und ein eingeschränkte Urteilsvermögen. Wenn Sie regelmäßig zu Benzodiazepinen und Co greifen, sollten Sie lieber auf Bus und Bahn umsteigen.

Beruhigungsmittel: Träges Reaktionsvermögen

Schlaf- und Beruhigungsmittel ermöglichen schlaflosen Zeitgenossen einen ruhigen und tiefen Schlummer und dämpfen Unruhe, denn sie hemmen die Nervenaktivität. Im Straßenverkehr wird genau das aber schnell gefährlich! Ihr Reaktionsvermögen lässt nach. Mögliche Folgen sind Benommenheit, Verwirrtheit und ein eingeschränkte Urteilsvermögen. Wenn Sie regelmäßig zu Benzodiazepinen und Co greifen, sollten Sie lieber auf Bus und Bahn umsteigen.
© Feodora - Fotolia

Mehr von NetDoktor.de

image beaconimage beaconimage beacon