Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Corona aktuell: Wie bekomme ich meinen Impftermin in Gruppe 2?

Brigitte-Logo Brigitte 03.03.2021
© Shutterstock/hedgehog94

Die Corona-Impfungen gehen weiter: In den ersten Bundesländern wird jetzt die Gruppe 2 geimpft. Aber wer gehört dazu – und wie bekomme ich einen Impftermin?

Die Corona-Neuinfektionen steigen in Deutschland wieder an. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die Impfungen scheinen Fahrt aufzunehmen. In den ersten Bundesländern wurde verkündet, dass Impfgruppe zwei nun an der Reihe ist. Aber was heißt das eigentlich? Zu welcher Priorisierung gehöre ich und wie bekomme ich meinen Impftermin? Wir geben den Überblick.

Wer gehört zu Impfgruppe 2?

 Laut Robert-Koch-Institut zählen folgende Personengruppen zur Stufe zwei:

  • Personen im Alter von 75 bis 79
  • Personen mit Down-Syndrom, Demenz oder geistiger Behinderung und Tätige in diesem Bereich
  • Personal medizinischer Einrichtungen mit hohem Risiko, wie z.B.:
    • Infektions-, Hausarzt- und pädiatrische Praxen
    • KV-Notdienst, öffentlicher Gesundheitsdienst mit Personenkontakt
    • HNO-, Augen-, Zahnarztpraxen
    • Santitäter:innen
    • Corona-Abstrichzentren

Das Robert-Koch-Institut unterscheidet bei der Impfpriorisierung aktuell zwischen sechs kleinteiligen Stufen, das Bundesgesundheitsministerium spricht zeitgleich von drei großen Priorisierungsgruppen. Je nachdem, nach welcher Richtlinie das Bundesland handelt, könnten auch bereits Menschen ab 70 in die Gruppe zwei fallen –  die Priorisierung ist beim Bundesministerium nachzulesen.


Video: Studie: Überlebensschance bei Krebs hängt von der Wohnlage ab (spot-on-News)

Video wiedergeben

Wie bekomme ich einen Impftermin?

Die Impfungen werden nach wie vor über die Bundesländer geregelt. Jedes Land gibt somit einzeln bekannt, wann die nächste Gruppierung sich zur Impfung melden kann. Meistens wird direkt über die Landeswebsite über den Stand informiert.

In manchen Bundesländern, wie beispielsweise Schleswig-Holstein, gibt es eine spezielle Website, auf der man einen Impftermin vereinbaren kann, wenn man zur priorisierten Gruppe gehört. Hier wird auch noch einmal konkret informiert, ob man schon impfberechtigt ist.

Nordrhein-Westfalen will ab Mitte März mit der Impfung der Gruppe zwei starten, ebenso Rheinland-Pfalz. Schleswig-Holstein will ab dem 9. März mit der Terminvergabe der nächsten Gruppierung starten.

In vielen Ländern werden jedoch bestimmte Altersgruppen der Priorisierung zwei nach wie vor ausgeschlossen: So können sich in Schleswig-Holstein ab nächster Woche nur Personen der zweiten Gruppe melden, die unter 65 Jahren sind. Hintergrund ist, dass ausreichend Impfstoff von AstraZeneca verfügbar, dieser aber bisher noch nicht für Menschen über 65 Jahren zugelassen ist. 

verwendete  Quellen: Robert-Koch-Institut, NDR, Schleswig-Holstein, RTL

Erfahren Sie mehr:

Corona aktuell: 25 Infizierte in Psychiatrie

Ermutigende Neuigkeiten: Corona aktuell: Biontech-Impfstoff kann Ansteckungen verhindern

Corona aktuell: 200 Mitarbeiter*innen von Miele in Quarantäne

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Brigitte

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon