Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das sagt Ihr Taille-Hüft-Verhältnis über Ihre Gesundheit aus

Freundin-LogoFreundin 11.03.2018 freundin Redaktion

Haben Sie schon einmal gemessen, wie sich Ihre Taille zu Ihrer Hüfte verhält? Das sagt die Rechnung über Ihre Gesundheit aus

Diese Dinge sagt Ihr Taille-Hüft-Verhältnis aus © istockphoto Diese Dinge sagt Ihr Taille-Hüft-Verhältnis aus

In der Kardiologie und in der Sportmedizin kann aus dem Quotienten des Taillen- und Hüftumfangs ermittelt werden, ob ein erhöhtes Risiko besteht, an Herz-Kreislauf-Beschwerden zu erkranken und ob Gewichtsprobleme vorliegen. Ein Anhaltspunkt hierfür ist die Verteilung des Bauchfetts im Körper, die über den Taille-Hüft-Quotienten (THQ) berechnet werden kann.

Körperform ermitteln

Um den Taille-Hüft-Quotienten zu ermitteln, müssen Sie den Umfang Ihrer Taille in Zentimeter (gemessen zwischen dem Rippenbogen und dem Beckenkamm) durch den Umfang Ihrer Hüfte in Zentimeter (gemessen an der breitesten Stelle) teilen.

Liegt das Ergebnis über einem Wert von 0,85, besteht ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Laut dem amerikanischen "Nationalem Institut für Diabetes und Verdauungs-und Nierenerkrankungen" steigt bei einem Wert ab 0,8 auch das Risiko, an Diabetes zu leiden. In diversen Studien wurde ermittelt, dass ein hoher Taille-Hüft-Quotient ein Grund für erhöhten Stress sein kann, da das Stresshormon Kortisol vermehrt ausgeschüttet wird.

Anhand des Quotienten können auch Aussagen über das Gewicht getroffen werden. Laut der "Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention" besteht bei einem Wert von unter 0,8 Normalgewicht, bei 0,8 – 0,84 Übergewicht und ab einem Wert von 0,84 beginnt die Fettleibigkeit. Das brauchen Sie im Kampf gegen Bauchfett.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon