Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das sind die zehn häufigsten Allergien

bbx.de-Logo Von Thomas Schulz , bbx.de | Folie 1 von 10: Rund fünfzehn Prozent der Deutschen leiden laut dem Robert-Koch-Institut an Heuschnupfen durch Blütenstaub. Die Ursachen sind teils genetischer Natur, teils spielen auch schädliche Umwelteinflüsse wie Abgase eine Rolle. Langfristig kann Heuschnupfen sich in Asthma verwandeln, deswegen sollten Betroffene Pollen so gut wie möglich meiden, indem sie zum Beispiel in pollenarmen Regionen Urlaub machen oder die Fenster geschlossen halten, zu Antihistaminika greifen oder eine Immuntherapie ausprobieren.

Heuschnupfen

Rund fünfzehn Prozent der Deutschen leiden laut dem Robert-Koch-Institut an Heuschnupfen durch Blütenstaub. Die Ursachen sind teils genetischer Natur, teils spielen auch schädliche Umwelteinflüsse wie Abgase eine Rolle. Langfristig kann Heuschnupfen sich in Asthma verwandeln, deswegen sollten Betroffene Pollen so gut wie möglich meiden, indem sie zum Beispiel in pollenarmen Regionen Urlaub machen oder die Fenster geschlossen halten, zu Antihistaminika greifen oder eine Immuntherapie ausprobieren.
© Cineberg / iStock

Mehr von bbx.de

image beaconimage beaconimage beacon