Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

"Krankheit X" – WHO warnt vor mysteriöser Epidemie mit Millionen Toten

Brigitte-Logo Brigitte 12.03.2018
Krankheit X: WHO warnt vor mysteriöser Epidemie © Shutterstock/Elnur (Symbolbild) Krankheit X: WHO warnt vor mysteriöser Epidemie

Steht uns eine verheerende Epidemie bevor? Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt für dieses Jahr vor einer mysteriösen Krankheit, die Millionen Menschen töten könnte.

Die Pest, die spanische Fliege oder auch die Vogelgrippe – immer wieder in der Geschichte der Menschheit haben sich Krankheiten ausgebreitet und hunderttausende Menschen das Leben gekostet. In diesem Jahr warnt die Weltgesundheitsorganisation WHO vor einer mysteriösen Epidemie, die Millionen Menschen töten könnte.

Was steckt hinter der mysteriösen "Krankheit X"?

Das ist gerade das gefährliche: Bislang ist nichts konkretes zu der Krankheit bekannt. Es ist unklar, wie sie sich überträgt, wie sie ausgelöst wird – und auch, wie sie geheilt werden kann. Die "Krankheit X" ist aktuell komplett mysteriös und unbekannt.

Die mysteriöse Erkrankung könnte tausende, wenn nicht sogar Millionen Leben kosten. Im schlimmsten Fall ist sie sogar eine vom Menschen geschaffene Seuche, die als Waffe eingesetzt wird – die Sorge vor einer solchen "Biowaffe" gibt es seit Jahrzehnten.

Warum wird vor einer unbekannten Krankheit gewarnt?

Stellt sich die Frage, warum die WHO offiziell vor einer Epidemie einer Krankheit warnt, die noch keiner kennt. Hintergrund ist eine Warnliste, die die Organisation alljährlich veröffentlicht. In diesem Jahr sind acht Gefahren auf der Warnliste, darunter das Zika-Virus, Ebola und das Lassa-Fieber.

Über die "Krankheit X" schreibt die WHO: "Sie repräsentiert das Wissen, dass eine ernsthafte Epidemie durch eine bislang unbekannte Krankheit weltweit ausbrechen kann." Die Warnung dient demnach dazu, zu sensibilisieren und auf die Gefahren hinzuweisen.

Warum ist die Gefahr eine Epidemie aktuell so hoch wie noch nie?

Krankheiten, die sich weltweit zu einer Epidemie ausbreiten, sind heutzutage eine größere Gefahr als früher. Schuld daran ist die Globalisierung und vor allem die Entwicklung der Möglichkeiten auf dem Reise-Sektor.

Urlauber und Handlungsreisende können heutzutage in Windeseile einen Erreger vom anderen Teil der Welt einschleppen und weiterverbreiten. Aus diesem Grund ist die Angst vor einer künstlich geschaffenen Krankheit als Waffe auch so hoch. Konkreten Grund zur Sorge gibt es aktuell aber nicht. 

Erfahren Sie mehr:

WHO warnt: Diese Geschlechtskrankheit breitet sich aus!

Zu viele Selfies sind ungesund! So gefährlich ist "Selfitis"

Du bist gestresst? Diese 6 Dinge sorgen für Erholung!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Brigitte

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon