Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Low Carb-Frühstück: Mit diesem Frühstück nehmen Sie endlich ab!

Women’s Health-Logo Women’s Health 15.03.2018
Gebackene Avocado mit Ei © Anna Shepulova / Shutterstock.com Gebackene Avocado mit Ei

Ein Low Carb-Frühstück liefert Ihnen viel Protein, aber nur wenig Kohlenhydrate – ideal zum Abnehmen und für den Muskelaufbau

Sie haben sich dazu entschlossen, mit der Low Carb-Diät ein paar Kilo abzunehmen, wissen aber nicht, was Sie nun noch essen dürfen? Keine Panik, das geht Low Carb-Neulingen häufig so. Vor allem das Frühstück stellt viele am Anfang vor eine große Herausforderung. Wir geben Starthilfe! Denn Fakt ist:

Low Carb zu frühstücken ist gar nicht so schwer: Es eignen sich nämlich viele gesunde Lebensmittel für kohlenhydratarme Frühstücksrezepte.

Eier als Basis für Ihr Abnehm-Frühstück

Eier sind wahre Alleskönner und bilden die ideale Basis für ein sättigendes Low Carb-Frühstück – und zwar in allen Variationen: ob als Omelette, Spiegel- oder Rührei, pochiert oder (hart)gekocht. Eier lassen sich zudem mit allen möglichen, kohlenhydratarmen Zutaten kombinieren.

Pimpen Sie Rührei & Co. einfach mit Schinken, verschiedenen Käsesorten, Kräutern oder natürlich allerhand Gemüsesorten und Pilzen, z.B. Champignons, Tomaten- oder Paprikawürfel. So wird das kohlenhydratarme Eier-Frühstück auch nie langweilig.

[object Object]

Natürlich sollte es nicht jeden Morgen Eier geben, das wäre dann doch zu viel des Guten. Hier kommen eifreie Alternative:

Süße Rezepte fürs Low Carb-Frühstück

Wenn Sie eher zu den süßen Frühstückern gehören oder ein Low Carb-Frühstücksrezept ohne Ei suchen, können Sie sich am Morgen auch ganz einfach Ihr persönliches Low Carb-Müsli zusammenstellen. Als Basis nehmen Sie Eiweißlieferanten wie Magerquark, Buttermilch, Naturjoghurt, Hüttenkäse oder griechischen Joghurt, die Sie mit Sojaflocken, Nüssen, Chia- oder Leinsamen oder Kokosflocken vermischen. Wer mag, fügt nun noch fructosearme Obstsorten, wie Beeren aller Art, hinzu. Zum Süßen eignen sich Zuckeralternativen wie Xylit oder Erythrit.

Auch lecker: Low Carb-Pancakes. Ungesunde Zutaten, wie Zucker und Mehl, werden hier gegen kohlenhydratarme Alternativen ersetzt und machen die Pancakes zu einem gesunden Low Carb-Frühstück.

Kohlenhydratarmes Frühstück to go

[object Object]

Sie haben morgens keine Zeit zum Frühstücken oder einfach noch keinen Appetit? Grüne Smoothies sind da eine prima Lösung. Bereiten Sie diese am Abend zuvor vor oder genießen Sie den Smoothies auf dem Weg zur Arbeit. Ihr Smoothie sollte zum Großteil aus grünem Gemüse wie Spinat, Gurke oder Grünkohl bestehen. Das Grünzeug ist voller sekundärer Pflanzen- und Bitterstoffe. Banane, Trauben und andere fructosereiche Früchtchen sollten Sie sparsam verwenden. Ein halber Apfel oder ein paar Beeren bringen ein wenig Süße – aber nicht zu viele Carbs – hinein.

Brot ist beim Low Carb-Frühstück in Maßen erlaubt

Ohne Brot fehlt Ihnen was beim Frühstück? Nicht schlimm, denn im Rahmen der Low Carb-Diät darf Ihr Frühstück – im Gegensatz zum Mittag oder Abendessen – ruhig ein paar gesunde, langkettige Kohlenhydrate liefern. Die gehen langsamer ins Blut und versorgen Sie so über stetig mit Energie, was Heißhunger verhindert. Heißt: Vollkornbrot am Morgen ist bei Low Carb in Maßen durchaus erlaubt. Belegen Sie es mit Putenbrust, Frischkäse, Avocado, Gurke oder Tomate.

Noch besser als Vollkornbrot: selbstgemachtes Low Carb-Brot. Das Rezept dazu und viele andere tolle Low Carb-Frühstücksideen zum Abnehmen finden Sie in unserer Bildergalerie.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Women’s Health

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon