Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Apfelmehl: Das ist die neue Alternative zu weißem Mehl

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 4 Tagen BUNTE.de Redaktion
Äpfel - im Korb und auf der Wiese © iStock/Baks Äpfel - im Korb und auf der Wiese

Alles, was gemahlen wurde, kann sich mit Fug und Recht "Mehl" nennen. Trotzdem denkst du vermutlich zuerst an das feine Pulver aus Getreide wie Weizen, Roggen oder Gerste, wenn die Rede von Mehl ist. Jetzt hat die Fitness- und Ernährungsbranche allerdings eine neue Alternative gefunden, die neben Superfood-Varianten wie Mandelmehl, Kokosmehl oder Quinoamehl bestehen kann. Apfelmehl ist der neue Trend, der dich beim Gewichtsverlust unterstützen kann. Das fruchtige Mehl aus Äpfeln eignet sich ideal zum Backen und Kochen.

Äpfel haben viele Nährstoffe

"An apple a day, keeps the doctor away": Das englische Sprichwort unterstreicht die gesunde Wirkung von Äpfeln. Und tatsächlich bringt das Lieblingsobst der Deutschen viele Nährstoffe mit. Äpfel enthalten Kalium, Calcium und die Vitamine A, B und C, außerdem gesunde Antioxidantien, die bei der Trocknung nicht verloren gehen. Und alle diese gesundheitsförderlichen Bestandteile stecken auch im Apfelmehl! 

Das Pulver wird aus den getrockneten Früchten gewonnen und teilweise mit dem Trester angereichert. Trester sind die festen Obstbestandteile, beispielsweise Kerne und Stängel. Was eigentlich als Abfallprodukt beim Pressen von Apfelsaft übrigbleibt, sorgt im Apfelmehl für gesunde Ballaststoffe.

Frisches Obst hat viel Potential – für die Figur und für die Gesundheit.

Apfelmehl kontra Weißmehl

Eine aktuelle serbische Studie belegt, dass gerade die pflanzlichen Faserstoffe der Trester den großen Unterschied zwischen Apfel- und Weizenmehl ausmachen. Sie liegen mit etwa 13 Gramm auf 100 Gramm im Apfelmehl viermal höher als im Weißmehl. Von diesen Bestandteilen, etwa Pektin, profitiert deine Darmflora. Außerdem werden die Cholesterinwerte positiv beeinflusst.

Abnehmen mit der Hilfe von Apfelmehl?

Ganz so einfach ist es nicht. Du wirst nicht automatisch abnehmen, wenn du Weißmehl durch Apfelmehl ersetzt. Das Fruchtpulver ist verhältnismäßig reich an Kohlenhydraten. Als Low-Carb-Produkt kann es schon wegen des beträchtlichen Gehalts an Fruchtzucker und wegen der Ballaststoffe nicht bezeichnet werden. Aber diese Bestandteile des Apfelmehls machen dich auch lange satt. Wegen der Ausbalancierung des Blutzuckerspiegels hast du weniger Appetit und musst keine Heißhungerattacken befürchten. Die Fettverbrennung wird angeregt.

Anders ist es bei Weißmehl, das den Blutzuckerspiegel ebenso schnell in die Höhe treibt, wie es ihn danach auch wieder abstürzten lässt. Und gerade wenn du mit Apfelmehl bäckst, sparst du zusätzliche Zucker-Kalorien ein, weil das Fruchtpulver von Haus aus Süße aus dem Fruchtzucker mitbringt.

Weizenmehl steht schon länger als Dickmacher in der Kritik – und hat gesündere Alternativen.

Wo bekommst du Apfelmehl?

Apfelmehl ist noch verhältnismäßig neu auf dem Markt. Deshalb wirst du im Supermarkt meist nicht fündig, wenn du das Produkt suchst. Gut sortierte Biomärkte oder Drogerien könnten eher eine Option sein. Oder du machst dich im Internet auf die Suche. Hier bieten diverse Händler Apfelmehl oder Apfeltrestermehl zum Verkauf an.

Der Bio-Trend ist ein Erfolgsmodell, mit dem sich viel Geld verdienen lässt – hier einige grundsätzliche Fakten dazu.

Rezeptvorschläge zum Backen und Kochen mit Apfelmehl

Besonders für süßes Gebäck wie beispielsweise Kuchen, Torten und Plätzchenteig oder auch Müsliriegel ist Apfelmehl eine sehr gute Wahl. Auch für saftiges Brot, Brötchen oder Knödel ist es geeignet, ebenso für Pfannkuchen oder Palatschinken. Du kannst das fruchtige Mehl zum Andicken oder für die Sämigkeit von Rotkohl oder Sauerkraut verwenden. In Saucen, Eintöpfen oder Kompott sorgt es für die richtige Konsistenz und eine dezente Süße, die sich nie in den Vordergrund spielt. Daneben solltest du einmal versuchen, Apfelmehl in deinen Joghurt, dein Salatdressing oder einen Shake zu integrieren – Probieren lohnt sich.

Gab es in der Steinzeit eigentlich schon Äpfel? Hier erfährst du alles über die - eigentlich mehlfreie Paleo-Diät.

Apfelmehl: Viele Vorteile aber kein Diät-Produkt

Das fruchtige Pulver bringt dank eines schonenden Herstellungsverfahrens alle gesunden Bestandteile des Apfels mit – und zwar in konzentrierter Form. Insofern kannst du Obst jetzt auch gemahlen und gebacken oder gekocht zu dir nehmen. Zudem können Nahrungsmittel, die mit Apfelmehl zubereitet wurden, dich effektiv beim Abnehmen unterstützen. Dank der pflanzlichen Fasern werden die Verdauung und Fettverbrennung angekurbelt. Apfelmehl macht dich wegen seines positiven Einflusses auf einen stabilen Blutzuckerspiegel lange satt. Dank der fruchtigen Komponente – dem Fruchtzucker der Äpfel – sparst du außerdem in vielen Teigvariationen die Zugabe von Zucker oder reduzierst sie zumindest. Apfelmehl ist in der reinen Variante von Natur aus glutenfrei. Wenn du Probleme  mit dem Klebereinweiß hast oder dich einfach ohne Gluten ernähren möchtest, ist Apfelmehl eine gute Alternative.

Gegen das Mehl aus Äpfeln spricht eigentlich nur, dass es durchaus Kalorien mitbringt und nicht als Diätprodukt im Sinne einer Low-Carb-Ernährung zu verstehen ist. Trotzdem hat es Potenzial, sich zu einer wirklichen Alternative zu Weizenmehl zu entwickeln. Die gesundheitlichen Vorteile sprechen eindeutig für sich. Außerdem sind Mehlzubereitungen aus Äpfeln – anders als beispielsweise aus Kokosnüssen, Mandeln oder Quinoa – regional zugänglich und müssen nicht erst um die halbe Welt geflogen werden. Das ist ein deutlicher Pluspunkt.

Kräutertee mal anders: Dieser Tee wirkt gegen deinen Heißhunger! Auf diesen sparst du jetzt ganze 28 % und erhältst ihn hier versandkostenfrei für nur 9,95 €

Ähnliche Artikel zum Thema:

Geheimes Superfood: Gesund abnehmen mit Kokosmehl

Low Carb Alternativen: So einfach können Sie Mehl, Nudeln und Co. ersetzen

Zimtiges Rezept: Snack mit gesunden Zutaten: Apfel-Zimt-Muffins

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon