Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bei Kinderwunsch: Kaugummi "Ovulaid" soll fruchtbare Tage der Frau bestimmen

Brigitte-Logo Brigitte 13.10.2019
© Shutterstock/BUY THIS

In Zukunft sollen Frauen mit Kinderwunsch ihre fruchtbaren Tage mit Hilfe des Kaugummis "Ovaluid" bestimmen können. Eine spannende Idee!

Einfach nur ein Kaugummi kauen und so herausfinden, ob ich gerade fruchtbar bin? Klingt gut! So eine Erfindung könnte vielen Frauen mit Kinderwunsch das Leben leichter machen.  Eine Gruppe von Student*innen der Universität Kopenhagen will genau das möglich machen und so Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen dabei helfen, leichter schwanger zu werden. 

Die Student*innen, so berichtet "The Guardian", forschen derzeit an einem neuartigen Fruchtbarkeitstest in Form eines Kaugummis, der die Hormone im Speichel der Frau messen und ihnen so zeigen können soll, in welcher Phase ihres Zyklus sie sich befinden. Das Kaugummi trägt den Namen "Ovulaid". Mit dem Fruchtbarkeitskaugummi will das Forscherteam an einem internationalen Wissenschaftswettbewerb teilnehmen – und das schon Ende Oktober.

View this post on Instagram

A post shared by iGEM Copenhagen 2019 🧬💉🦠🧫 (@igem_copenhagen) on Sep 3, 2019 at 12:53am PDT

Bisher handelt es sich bei dem Kaugummi noch um eine grüne Flüssigkeit, aber die jungen Mediziner haben große Pläne und der Erfolg des Projekts liegt ihnen sehr am Herzen.

Einer der Studenten berichtet im Interview, warum er das Projekt so wichtig findet: "Meine Schwester hat eine Fruchtbarkeitsbehandlung durchlaufen und ich war überrascht, wie schwer es war – all die riesigen Spritzen und das tägliche Pinkeln auf diese Stäbchen. Ich dachte nur, warum hat das noch niemand einfacher gemacht?"

Die Top-Themen der MSN-Leser: 

Studie bestätigt: Zu viel Schlaf kann tödlich sein 

Erkältung: Mit diesen Lebensmitteln bekämpfen Sie jede Erkältung 

Kopfschmerzen: Diese Zutat im Kaffee hilft gegen Kopfschmerzen

Bisher sind Frauen zur Bestimmung ihrer fruchtbaren Tage auf Ovulationstests, Eisprung-Apps, Eisprung-Rechner, Zyklus-Armbänder, das Messen der Basaltemperatur und mehr angewiesen.

Rund um den Eisprung werden verschiedene Hormone ausgeschüttet:

  1. Östrogene bewirken die Reifung der Eibläschen, lösen den Eisprung aus und sorgen für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, damit sich gegebenenfalls die Eizelle einnisten kann.
  2. Progesteron unterstützt den Uterus dabei, sich auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten.
  3. Das Luteinisierende Hormon, kurz LH, ist ebenfalls wichtig für die Fruchtbarkeit der Frau. Es ist an der Reifung der Eizellen und der Produktion von Östrogen in den Eierstöcken beteiligt und ebenfalls wichtig für den Eisprung.  Ein deutlicher LH-Anstieg zeigt: Der Eisprung steht kurz bevor. 

Diese Hormone soll das Kaugummi erkennen und messen können. Je nach Status der Hormone soll das Kaugummi seine Farbe verändern.

Zur Interpretation der Farbe des Kaugummis wird ergänzend eine App entwickelt, die die Farbe anhand eines Fotos analysieren können soll. Das Kaugummi soll in einer diskreten Verpackung in Supermärkten erhältlich und deutlich günstiger sein als bisher erhältliche Ovulationstests.

Erfahren Sie mehr:

Schwanger werden: 9 Tipps, damit es klappt

7 Anzeichen einer Schwangerschaft

"Wir wollen ein Kind – aber es klappt nicht!" So ist es in einer Kinderwunschklinik

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Brigitte

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon