Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Experten warnen: Schlechte Luft kann zu Haarausfall führen

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 15.10.2019 Cover Media
© iStockphoto  

Dass Luftverschmutzung auf vielerlei Art ungesund ist, ist schon lange bekannt. Jetzt warnen Experten auch noch davor, dass sie Haarausfall verursachen soll. Das sind die Gründe.

Schlechte Luft – sie gelangt nicht nur beim Einatmen in die Lunge, sondern dringt auch über die Haut in den Körper ein. Feinstaub findet seinen Weg bis in die Haarfollikel, fanden Forscher vom Future Science Research Centre in Südkorea nun heraus.

Haare brauchen Proteine zum Wachsen

Einmal in die tiefliegenden Zellen der Haarfollikel eingedrungen, behindern Giftstoffe aus dem Feinstaub zellinterne Prozesse – die Folge: eine zu geringe Proteinzufuhr. Diesel und Co. hungern die Follikel aus, sagen die Wissenschaftler, denn ohne ausreichende Proteine gibt es keinen starken Haarschaft.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Körperkontakt lindert Schmerzen: Darum tun einem Umarmungen so gut

Nahrungsmittel voller Nährstoffe: Die besten Superfoods

Erkältung: Diese Lebensmittel machen Sie wieder fit

Bei Laborversuchen stellten sie fest, dass der für das Haarwachstum wichtige Beta-Catenin-Wert sowie drei weitere relevante Proteinwerte durch diese äußere Einwirkung sinken. Schlimmstenfalls drohe sogar Haarausfall, heißt es in der Study Effects of Particular Matter on Human Dermal Papilla, die kürzlich auf einem dermatologischen Kongress in Madrid vorgestellt wurde.

Vorsicht bei Sport in der Großstadt

"Zwar ist es nicht einfach, Umweltverschmutzung aus dem Weg zu gehen. Aber indem man möglichst wenig an stark befahrenen Straßen geht, vor allem während des Berufsverkehrs, reduziert man die Belastung", erklärte Dr Hyuk Chul Kwon auf dem Kongress.

"Wer draußen Sport treibt, sollte dies an Orten mit geringerer Luftverschmutzung tun und möglichst wenig Zeit an Hotspots wie Ampeln verbringen." Ein britischer Hautexperte bestätigte die Gefahr fürs Haar im Gespräch mit der 'Daily Mail': "Es mehren sich die Belege für einen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und Hautgesundheit – Giftstoffe schaden den Hautzellen durch die Bildung von freien Radikalen und anderen Stoffen.

Es sei jedoch noch mehr Forschung nötig, um diese Prozesse genau zu analysieren und dann dagegen etwas unternehmen zu können. "Produkte, die vor den Auswirkungen der Luftverschmutzung schützen sollen, werden zwar vielfach angeboten, aber es gibt kaum Beweise dafür, dass sie vor Hautschäden durch die Luftverschmutzung schützen."

Darum ist es also besser, der dicken Luft aus dem Weg zu gehen, wo immer man kann.

Quellen

Daily Mail Online, abgerufen am 14.10.2019, https://www.dailymail.co.uk/health/article-7550207/Now-experts-say-pollution-cause-hair-loss-Tiny-pollutants-decrease-hair-growth-proteins.html

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon