Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Neue Hoffnung: Durchbruch für die Forschung? Eine Frau ist immun gegen Alzheimer

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 12.11.2019 BUNTE.de Redaktion
istock-974902356.jpg © Bereitgestellt von Burda Studios Publishing GmbH (bunte.de) istock-974902356.jpg

Forscher haben eine Frau entdeckt, die immun gegen Alzheimer ist. Die guten Nachrichten, über die "focus.de" berichtet, kommen von einem Forscherteam um den Wissenschaftler Joseph Arbodela-Velasquez von der Harvard Medical School und wurden auch im renommierten Fachmagazin "Nature Medicine" veröffentlicht. In ihrer Untersuchung berichten die Forscher über eine 70-jährige Frau aus Kolumbien, die gegen Alzheimer immun ist. Der Grund soll eine Genveränderung sein, die sie wirksam vor dem Ausbruch der Erkrankung schützt.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Muskelschwund: Neue Hoffnung für Patienten

Gefürchtetes Seegebiet: Die Geheimnisse des Bermudadreiecks

NASA:  Unsere Galaxie wird mit Andromeda-Galaxie zusammenstoßen

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Laut Frauenarzt solltest du diese Dinge niemals tun

Großfamilie leidet seit Generationen unter Alzheimer

Basis der Harvard-Erhebungen ist die Untersuchung eines weit verzweigten Familienclans in Kolumbien, der laut "focus.de" schon seit Jahren im Zentrum der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit steht. In der Großfamilie, die rund 6.000 Mitglieder zählt, ist Alzheimer weit verbreitet. Die meisten Familienmitglieder erkranken aufgrund ihrer genetischen Veranlagung bereits im Alter von 40 bis 50 Jahren daran, seit mehreren Generationen schon. Einige Clan-Mitglieder bleiben bis zu zehn Jahren länger verschont. Aber auch bei ihnen bleibt die Demenz später nicht aus. Ausnahmen gab es bisher nicht. 

Ein Rezept gegen Alzheimer? Lebensfreude!

70-Jährige ist immun gegen Alzheimer

Das Forscherteam um Arbodela-Velasquez hat nun erneut 1.200 Mitglieder der Familie untersucht. Dabei stießen sie auf eine Frau, die inzwischen 70 Jahre alt ist und keinerlei Anzeichen einer Demenz zeigt. Es komme lediglich zu einer leichten Verzögerung bei den Hirnaktivitäten, die zeige, dass die Alzheimer-Erkrankung eigentlich schon vor Jahrzehnten hätte ausbrechen müssen – denn auch diese Frau trägt die Gen-Mutation der Familie in sich.

Bei ihr, so die Forscher, komme jedoch eine weitere Gen-Veränderung hinzu, die sie offenbar wirksam gegen den Ausbruch von Alzheimer schützt. Sie gilt damit als immun – als einziges Familienmitglied, das je von den Forschern ausfindig gemacht werden konnte.

Kann man Alzheimer bald schon Jahre vor dem Ausbruch der Krankheit diagnostizieren?

Hoffnung für neue Therapieansätze

Für die Alzheimer-Forschung ist diese Entdeckung mehr ein echter Glücksfall, weist sie doch darauf hin, dass ein körpereigener, genetischer Schutz möglich ist. Selbst die Gen-Mutation selbst, also die Veränderung, die für den positiven Effekt verantwortlich ist, wurde offenbar bereits identifiziert. Es soll sich um die APOE3-Variante (Christchurch-Mutation) handeln, die die verheerende Wirkung der Mutation des Gens PSEN1 aufzuheben vermag.

Bestätigen sich die bisherigen Erkenntnisse, könnte das für die Alzheimer-Prävention und Alzheimer-Behandlung einen enormen Fortschritt bedeuten. Die Wissenschaftler halten es für möglich, dass sich daraus in Zukunft ganz neue Therapieansätze auf einer genetischen Basis entwickeln lassen.

Wir haben eine japanische Beauty-Formel gefunden, die den Alterungsprozess der Haut verlangsamt und damit zu unserer neuesten Anti-Aging-Waffe wird. Die japanische Geisha Glow Phytoactive Youth Cream bekommst du bei uns für sensationelle 47,39 € statt 78,99 €! 

Ähnliche Artikel zum Thema:

Neue Studie: An diesem ungewöhnlichen Detail kannst du dein Alzheimer-Risiko erkennen

Bahnbrechende Forschung: Sind diese Bakterien Schuld an Krebs, Alzheimer und Diabetes?

Besorgniserregende Entdeckung: Falsche Mundhygiene kann Alzheimer auslösen

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon