Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Eine Suppe mit Sti(e)l: Rezept für Brokkoli-Ramen von Mikkel Karstad

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 15.08.2020 Harper’s BAZAAR Redaktion
Ramen Rezept Brokkoli-Ramen Mikkel Karstad Anders Schønnemann © Anders Schønnemann Ramen Rezept Brokkoli-Ramen Mikkel Karstad Anders Schønnemann

Dänemarks Food-Philosoph Mikkel Karstad macht den Brokkoli-Strunk zum Star des Gerichts: Brokkoli-Ramen mit Eiern, Chili, Nudeln und Tang.

Rezept für Brokkoli-Ramen von Mikkel Karstad

Für 4 Personen

Zutaten

4 Brokkolistrünke (Röschen für Salat oder ein anderes Rezept aufheben)

100 g getrocknete Shiitakepilze

1 Knoblauchzehe

3 Limettenblätter

1 l Gemüsebrühe

30 g getrockneter Tang

1 Limette, 4 Eier

100 g Reisnudeln

1 frische rote Chilischote

Korianderblüten, Salzmiere

Zubereitung

Brokkolistrünke in etwa einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne scharf anbraten, sodass sie leicht karamellisiert sind. Dann mit den getrockneten Pilzen, Knoblauch, Limettenblättern und Gemüsebrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei niedriger Hitze fünf Minuten köcheln, den Herd ausschalten und die Brühe zehn bis 15 Minuten ziehen lassen. Brühe in einen anderen Topf abseihen und Tang in kleinen Stücken sowie Limettensaft hinzufügen, noch einmal fünf Minuten ziehen lassen. In einem Topf Wasser aufkochen, Eier hineingeben und fünf Minuten wachsweich kochen. Eier aus dem Wasser nehmen, unter kaltem Wasser abschrecken und schälen. Nudeln mit kochendem Wasser übergießen, ein paar Minuten stehen lassen. Chilischote in dünne Scheiben schneiden. Ein paar Brokkoliröschen hauchdünn aufschneiden. Jetzt die Brühe erhitzen und die Suppe in großen Schüsseln mit Nudeln, etwas Tang, Chili, geschnittenem Brokkoli, halbierten Eiern und frischem Koriander anrichten, mit Salzmiere garnieren. Servieren Sie die Suppe sofort, während sie noch heiß ist und die Kräuter noch knackig sind.

„Immergrün“ von Mikkel Karstad

Der ehemalige Noma-Koch gilt als Revolutionär der Betriebskantine. Nach erfolgreichen Jahren in der Kantine des dänischen Parlaments kommt heute die Belegschaft einer renommierten Anwaltskanzlei in Kopenhagen in den Genuss seiner Kunst. In „Immergrün“ verwendet er Gemüse vom Feld und aus dem Wald, je nach Saison. Das Buch duftet geradezu nach Kräutern, Grillrauch und Erde, so frisch und köstlich sind die durchgehend vegetarischen Rezepte. Prestel Verlag, 36 Euro.


Video: Low-Carb-Eis: Rezept für Protein-Eis ohne Zucker (gofeminin)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon