Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schmalzkuchen selber machen: So einfach ist das Rezept

Liebenswert-Logo Liebenswert 02.12.2019 liebenswert
Mhmmm, lecker! Schmalzkuchen, die süße Versuchung vom Weihnachtsmarkt, können Sie auch selbst backen. © Bereitgestellt von Liebenswert Mhmmm, lecker! Schmalzkuchen, die süße Versuchung vom Weihnachtsmarkt, können Sie auch selbst backen. Da fällt es schwer, zu widerstehen! Schmalzkuchen, die Leckerei vom Weihnachtsmarkt, können Sie ganz leicht selbst herstellen und zuhause genießen. Wir haben das Rezept für Sie. 

Schmalzkuchen, Striezel, Mutzen: Die himmlischen Gebäckstücke aus Hefeteig sind je nach Region unter verschiedenen Namen bekannt. Der ausgerollte Teig wird in rautenförmige Stücke geschnitten, die beim Backen aufgehen und wie ein kleines Kissen aussehen.

Das interessiert andere MSN-Leser: 

Die Oliven-Lüge: So erkennen Sie gefärbte schwarze Oliven

Signale aus dem Unterbewusstsein: Die häufigsten Traumbilder und ihre Bedeutung

Persönlichkeitstest: Was deine Faust über deinen Charakter verrät

Als Köstlichkeit zwischendurch, als ausgefallenes Dessert beim Weihnachtsessen oder als kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Familie: Das Rezept für selbst gemachte Schmalzkuchen versüßt die Weihnachtszeit.

Auch interessant: Geschenke aus der Küche: Selbstgemachtes für Weihnachten

Das Rezept für Schmalzkuchen

Zutaten für ca. 100 Stück

  • 500 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • Puderzucker zum Anrichten

Lesen Sie auch: Weihnachtsplätzchen: Die leckersten Rezepte

Zubereitung:

1. Die Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen.

2. Das Mehl mit der Trockenhefe in einer Rührschüssel vermengen.

3. Die warme Milch-Fett-Mischung, den Zucker, das Ei und das Salz hinzufügen. Alles mit Knethaken kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe (ca. 5 Minuten lang) zu einem glatten Teig verkneten.

4. Den Teig zudecken und an einen warmen Ort stellen (ca. 30 Minuten lang) – bis der Teig aufgeht.  

5. Den Teig mit den Händen nochmals kurz durchkneten und ihn danach auf einer Arbeitsfläche (mit Mehl bestreuen) ca. 1 cm dick ausrollen.

6. Mit einem Messer (oder noch einfacher: Pizzaroller) ca. 2 cm breite Rauten in den Teig schneiden. Die Teigstücke ca. 5 Minuten ruhen lassen.

7. In einem Topf das Öl (nach Augenmaß; die Stücke müssen im Fett schwimmen können) so erhitzen, dass sich um einen in das Fett gehaltenen Holzlöffel Bläschen bilden.

8. Die rautenförmigen Teigstücke in das Öl geben und wenden, bis sie goldbraun sind und an der Oberfläche auftauchen.

9. Die Schmalzkuchen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.

10. Mit Puderzucker bestreuen.

Auch toll für die Weihnachtszeit: Gegrilltes Baumkuchenkonfekt (der Artikel wird unter dem Video fortgesetzt).

 

Dazu passen: selbst gemachter Pflaumenmus nach Omas Rezept, Schokoladensoße, Apfelkompott und vieles mehr. Da sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

Tipp: Die Schmalzkuchen sind ein besonders großer Genuss, wenn sie noch warm sind. Sie können die Leckereien in kleine Papiertütchen füllen: Dann ist es original wie vom Weihnachtsmarkt!

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

Weitere interessante Themen:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Liebenswert

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon