Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Twitter: Gehört Schokolade in den Kühlschrank? Cadbury's klärt auf – aber nicht alle stimmen zu

stern-Logo stern 22.05.2020 Jule Schulte
Gehört Schokolade in den Kühlschrank? Bei dieser Frage sind sich nicht alle einig. © Getty Images/GoodLifeStudio Gehört Schokolade in den Kühlschrank? Bei dieser Frage sind sich nicht alle einig.

Tut ihr Schokolade in den Kühlschrank? Wenn nicht, seid ihr Banausen – findet zumindest unsere Autorin. Schokoladenfirma Cadbury's sieht das anders.

Es gibt ja so Fragen, an denen scheiden sich die Geister. Schalke oder Dortmund? Toilettenpapier vorne oder hinten abrollen? Badewanne oder Dusche? Und: Schokolade in den Kühlschrank oder doch lieber in die Schublade?

Ich möchte mich an dieser Stelle kurz outen: Nur der HSV, Toilettenpapier wird vorne abgerollt, baden ist nichts anderes, als in der eigenen Suppe rumsitzen und Schokolade gehört in den Kühlschrank.

Während ich nicht mal großer Fan von Schokoladeneis bin, gibt es doch nichts Geileres, als in so eine knackige, kalte, Joghurtschokolade zu beißen. Man sagt ja auch nicht: "Mensch, jetzt so ein lauwarmes Kinder Pinguí, das wär's!" Das muss knacken!  Aber so sind die Menschen eben verschieden aka. so sind manche Menschen eben Banausen.

Ich scheine nicht die einzige Person zu sein, die diese Frage umtreibt. Vor einigen Tagen teilte Bruno Bouchet, seines Zeichens Radiomoderator und selbsternannter "König der Listen", ein Bild auf Twitter:  "Die 100 Prozent akkurate und endgültige Liste der Dinge, die in den Kühlschrank gehören und derer, die es nicht tun. Ihr braucht nicht zu kommentieren, hier gibt es keine Diskussion."

Ich will ehrlich sein, ich finde die ganze Liste fragwürdig: Erdnussbutter und Olivenöl in den Kühlschrank und Eier in den Schrank? Ich weiß ja nicht. Aber eins wurmt mich am meisten: Seiner Meinung nach sollte Schokolade in den dunklen Schrank und dort all ihre Knackigkeit verlieren. Uncool – kleiner Wortwitz. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass Bruno im ja doch eher für höhere Temperaturen bekannten Australien wohnt.

Cadbury's äußert sich auch zur Debatte

Natürlich nahmen auch seine Follower die Sache mit dem nicht kommentieren nicht so ernst und teilten unter dem Beitrag fleißig ihre eigenen Meinungen. User/in Carli beispielsweise ist mir besonders sympathisch und schrieb: "Schokolade sollte nur aus dem Kühlschrank gegessen werden[…]. Und von der Erdnussbutter will ich gar nicht erst anfangen."

Nach einigem Hin- und Her fragte Bruno als via Twitter bei den Menschen nach, von denen man eine sinnvolle Antwort erwarten würde – dem australischen Social-Media-Team der Schokoladen-Firma Cadbury's : "Hi Bruno! Schokolade sollte immer in einem leicht kühlen, trockenen, dunklen Raum wie einem Schrank oder einer Abstellkammer aufbewahrt werden, wo es kühler als 21 Grad ist. Damit wird sichergestellt, dass die Qualität gleich bleibt."

Ja, gut, kann man so machen, wird dann halt weich. Aber: Immerhin scheint die Schokoladenfirma – im Gegensatz zu Bruno (und mir) – auch andere Meinungen zu akzeptieren. Als User Stevieness nachhakte ("Ich bin da anderer Meinung. Ich habe im Kühlschrank eine Schublade nur für Schokolade."), antwortete das Team: "Sei du selbst, Steve."

Erfahren Sie mehr:

Gesund ernähren: Ernährungsmythen im Check: Sind Schokolade und Alkohol immer ungesund?

Alte Tradition: 93-Jähriger trampt zum Supermarkt, um Schokolade für seine Frau zu kaufen

Gesund essen: Essen für den Kopf - mit diesen Nahrungsmitteln bleibt Ihr Kopf auch in Corona-Zeiten fit

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

mehr von stern

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon