Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Veganes Johannisbeer-Tiramisu

SevenCooks-Logo SevenCooks 12.08.2020 SevenCooks
© Bereitgestellt von SevenCooks

Quick Infos:

  • Vegan
  • 556 kcal
  • Fortgeschritten
  • 765 Minuten

Dieses Tiramisu wird jeden begeistern. Hier wurde der Klassiker vegan umgesetzt. Dazu gibt es eine feine säuerliche Note aus den Johannisbeeren. Und das Beste: das Löffelbiskuit ist selbst gemacht. Das geht einfacher als du denkst. Schade nur, dass das Tiramisu idealerweise über Nacht im Kühlschrank ziehen sollte. Aber das Warten lohnt sich!

Mengenangaben für 8 Portionen

Menge persönlich anpassen

Für die Crème

  • 800 g Seidentofu
  • 4 EL Rohrohrzucker
  • 3 EL Amaretto
  • 300 g rote Johannisbeeren
  • 2 EL Kakao
  • 400 g Margarine

Für die Biskuits

  • 1 Prise Salz
  • 90 g Dinkelmehl
  • 20 g Maisstärke
  • 40 g Puderzucker
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 TL Backpulver
  • 50 ml Mandeldrink
  • 50 ml Mineralwasser

Außerdem

  • 150 ml Espresso

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Biskuits in einer Schüssel Mehl, Maisstärke, Puderzucker, Backpulver und Salz gut vermengen. Dann mit einem Handrührgerät Rapsöl, Mandeldrink und Mineralwasser unterrühren.
  2. Den Teig vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und für 10 Minuten im Ofen backen. Währenddessen die Johannisbeeren vom Stil befreien und in eine Auflaufform, idealerweise aus Glas, legen. Nach 5 Minuten Backzeit zu den Biskuits in den Ofen stellen. So werden die Johannisbeeren weicher und schmecken im Tiramisu besser.
  3. Für die Crème nun die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen. In einer Schüssel den Seidentofu mit Zucker und Amaretto pürieren. Die geschmolzene und abgekühlte (!) Margarine dazugeben. So lange pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Den Teig auf dem Backblech auskühlen lassen. Einmal quer und fünf Mal längs teilen, sodass man 12 Biskuits hat. Der Beerenboden kann noch im abkühlenden Backofen bleiben. Den Espresso vorbereiten und in einen tiefen Teller geben.
  5. Nun beginnt das Schichten: Die Auflaufform mit den Beeren aus dem Ofen nehmen. Auf die Beeren eine Schicht Seidentofumasse geben. Die Hälfte der Biskuits vorsichtig in Espresso tunken und auf die Masse legen. Abermals mit Seidentofu bedecken. Nun die restlichen Biskuits ebenfalls wieder in den Espresso tunken und in die Auflaufform geben. Eine letzte Seidentofuschicht auftragen.
  6. Den Kakao in ein kleines Sieb geben. Mit einem Löffel gleichmäßig über das gesamte Tiramisu verteilen. Mit Frischhaltefolie abdecken und idealerweise mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp!

Wer das Tiramisu ohne Espresso zubereiten möchte, kann die Biskuits in Malzkaffee oder Orangensaft tunken.

Schon probiert?

Tiramisu-Fans werden von diesem Rhabarber-Tiramisu begeistert sein. So kannst du auch das Johannisbeer-Tiramisu servieren!

Informationen zu Nährwerten und Allergenen


Video: Crushed Candy Kuchen (Sixx)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SevenCooks

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon