Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Cronut war gestern! Foodies lieben jetzt Donfries!

ELLE-Logo ELLE 27.12.2016 Michelle Hartmann
donfries © Bereitgestellt von Burda Hearst Publishing GmbH donfries

Aufgepasst Foodies: Es gibt etwas Neues aus der Fusions-Küche: Donfries! Donfries sind ein süßer Mix aus Donut-Teig in Form von Pommes aka Fries. Verschiedene Donut-Toppings machen die Donfries dann perfekt.

So machst du die Donfries selbst

Vorab: Wer keine Lust hat, den Teig selbst herzustellen, der kann auch einfach in der Tiefkühlabteilung auf einen fertigen Croissant-, Brötchen oder Donut-Teig in der Dose zurückgreifen.

Zutaten

Zimt

Zucker

Dekorstreusel

Schokolade

Fett (auch Kokosfett funktioniert)

450 Gramm Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

180 Gramm Zucker

2 TL Salz

2 Eier

125 Gramm weiche Butter

200 Milliliter Milch

Mehl (Arbeitsfläche)

6 EL Puderzucker

Der Teig

Mehl und Trockenhefe mischen. Zucker, Salz, Eier, weiche Butter und lauwarme Milch unterrühren. Abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Den Teig anschliessend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig kneten und dick ausrollen. Mit einem Messer in Streifenform schneiden. 30 Minuten ruhen lassen.

Wer keine Fritöse hat, der nimmt jetzt eine tiefe Pfanne. Darin das Fett erhitzen und die Donuts etwa 2 Minuten je Seite ausbacken. Mit der Kelle herausheben und auf ein Zewa legen. Anschliessend die Schokolade in einem Topf schmelzen, die Donfries in die geschmolzene Schokolade eintauchen und in den Streuseln wenden.

Der Ursprung der Donfries

Und wer hat's erfunden? Die Besitzer des Ladens „California Donuts“ in LA. Das kleine Familienunternehmen besteht bereits seit über 30 Jahren und ist DIE Adresse in Sachen Donuts. Solltet ihr also mal in der Nähe sein, unbedingt vorbei schauen. Der kleine Shop hat nur zwei Tage im Jahr geschlossen und ist 24/7 geöffnet. 

Ihr wollt noch mehr Food-Trends? Dann folgt uns auf Facebook!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Elle.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon