Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Durch die Woche mit SevenCooks: 7 Gerichte gegen den Winterblues

SevenCooks-Logo SevenCooks 15.01.2019 SevenCooks Redaktion: FlorianCooks
© Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG

Der Winter hat uns fest im Griff und das bedeutet: Kälte, Dunkelheit und glatte Straßen. Alles drei Dinge, die ich nicht besonders mag. Denn ich bin ein Sommermensch, einer der Shorts und T-Shirts mag und nicht frieren, Pullis und dicke Socken. Damit die Stimmung wieder besser wird, gibt es bei mir diese Woche Gerichte, die den Winterblues vertreiben und das dank der Aminosäure Tryptophan, die sich positiv auf die Stimmung auswirkt.

Montag: Vegane Spaghetti Carbonara

Tryptophan ist vor allem für Eines besonders wichtig: Für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. Das bedeutet, dass Tryptophan direkten Einfluss auf deine Stimmung hat. Besonders viel dieser Aminosäure steckt in unserer veganen Carbonara, die dank Sojamilch, Tofu und Cashews ein richtiger Glücklichmacher ist.

Das könnte Sie auch interessieren: 

4 Mal Detox, das besser ist als eine Diät

Die besten Tipps, um auf Alkohol zu verzichten

Vegane Spaghetti Carbonara © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Vegane Spaghetti Carbonara

Diese Spaghetti Carbonara machen nicht nur glücklich, sondern kommen auch in rein pflanzlicher Rezeptur daher. Foto: SevenCooks

Dienstag: Schnelles Kichererbsen Rührei

Eine tolle Quelle für Tryptophan sind Kichererbsen oder Hülsenfrüchte im Allgemeinen. Damit du schon gut gelaunt in den Tag starten kannst, wäre ein Rührei aus Kichererbsen zum Frühstück ein idealer Kickstarter. Mit 160 mg pro 100 Gramm Kichererbsen kannst du gar nicht mehr schlecht gelaunt sein. Solltest du lieber auf ein herkömmliches Rührei stehen, dann kannst du damit auch eine ordentliche Portion Tryptophan aufnehmen.

Schnelles Kichererbsen Rührei © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Schnelles Kichererbsen Rührei

Ideal für einen gut gelaunten Start in den Tag: Kichererbsen Rührei. Foto: SevenCooks

Mittwoch: Brokkoli-Parmesan-Bratlinge

Eine der größten Quellen an Tryptophan ist Parmesan. 100 Gramm des italienischen Hartkäses besitzen stolze 566 mg der Aminosäure. Käse macht glücklich, das hätte ich aber auch schon aus eigener Erfahrung sagen können. In unseren Bratlingen steckt aber noch viel mehr, wie etwa eine ordentliche Portion Vitamine und Nährstoffe und daher sind sie ein ideales Gericht gegen den Winterblues.

Brokkoli-Parmesan-Bratlinge © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Brokkoli-Parmesan-Bratlinge Machen garantiert satt: Brokkoli-Parmesan-Bratlinge. SevenCooks

Donnerstag: Glasnudelsalat mit Gemüse und Cashewkernen

Basilikum, Orange, Paprika, Möhre und Zucchini bringen ein buntes Farbenspiel auf den Teller und für den Kick gegen die schlechte Laune sorgen die Cashewkerne. Solltest du keine Cashews mögen, dann kannst du auch zu anderen Nüssen greifen. Da Nüsse allgemein eine große Menge Tryptophan besitzen, kannst du nichts falsch machen.

Galsnudelsalat mit Gemüse und Cashewkernen © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Galsnudelsalat mit Gemüse und Cashewkernen

Saftiges Gemüse und knackige Nüsse verbinden sich in unserem Glasnudelsalat. Foto: EMF/kitchenkiss photography

Freitag: Winter-Glücksrollen

Wenn ein Gericht schon Winter-Glücksrollen heißt, dann kann man damit doch gar nichts mehr falsch machen, oder? Erdnussöl und Tofu sorgen dafür, dass du auch trotz der Dunkelheit gut gelaunt bist. Sollten dir die Dips zu viel Aufwand sein, dann kannst du auch eine bereits fertige Hoi Sin Sauce für die Rollen nehmen.

Winter-Glücksrollen © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Winter-Glücksrollen

Hinter diesen Winter-Glücksrollen verbergen sich asiatisch angehauchte Wraps mit Reispapier. Foto: Nadine Horn & Jörg Mayer

Samstag: Fenchel-Hafer-Salat

Heute gibt es mein persönliches, optisches Highlight auf dem Teller. Der Salat weckt nicht nur die Glücksgefühle in dir, sondern gibt dir auch noch einen Vorgeschmack auf den Frühling und Sommer. Zwar gibt es gerade keine (heimischen) Himbeeren, aber du kannst auch auf die gefrorene Variante zurückgreifen, mehr vom Himbeeressig verwenden oder diese einfach durch Granatapfelkerne ersetzen.

Fenchel-Hafer-Salat © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Fenchel-Hafer-Salat

Überzeugt nicht nur optisch, sondern auch mit kulinarisch. Aromen von Himbeeren, Fenchel und Haselnüssen sorgen für Frische: Fenchel-Hafer-Salat. Wolfgang Schardt

Sonntag: Nussbraten im Blätterteigmantel

Solltest du schon richtig tief im Winterblues stecken, dann helfen nur noch die ganz großen Geschütze. Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Haselnüsse und Kürbiskerne treiben deinen Serotoninwert in die Höhe. Damit kommst du dann auch aus dem tiefsten Loch heraus. Wenn du zusätzlich daran denkst, dass du schon mehr als die Hälfte des Winters bereits hinter dir hast, kannst du mit einem Lächeln in den Tag starten.

Nussbraten im Blätterteigmantel © Bereitgestellt von SmartFood GmbH & Co. KG Nussbraten im Blätterteigmantel

Ein richtiges Sonntagsessen: Nussbraten im Blätterteigmantel. Foto: SevenCooks

Lust auf mehr?

Wenn du Lust auf weitere leckere Gerichte hast, die dich glücklich machen, dann schau doch mal in unserer Sammlung – Granatapfel – der gesunde Glücklichmacher – nach, dort wirst du sicher fündig.

Lesetipps der Redaktion:

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Titelbild: SevenCooks

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SevenCooks

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon