Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlank mit Nudeln: Die 9 besten Pasta-Alternativen

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 17.04.2018 Olivia Samnick
Frau isst Nudeln © iStockphoto  

Pasta ist ein schnelles und sättigendes Gericht, aber auf Dauer leider nicht zwangsläufig die gesündeste Option. Folgende neun Nudel-Alternativen stillen die Gelüste und eignen sich für eine ausgewogene Ernährung.

Glutenintoleranz oder Blähgefühl können aus dem Verzehr des liebsten Pasta-Gerichts eine Tortur werden lassen. Dabei gibt es Pasta-Varianten mit ähnliches Sättigungsgefühl, die als gesundes "Comfort-Food" die Sinne glücklicher stimmen.

Die 9 besten Alternativen zu herkömmlicher Pasta

Auf Nudeln muss man zum Glück nicht komplett verzichten, möchte man etwas für seine Figur tun und vielleicht sogar abnehmen: Aus Kichererbsen, braunem Reis oder auch Quinoa lassen sich nämlich gesunde, bekömmliche und dabei schmackhafte Pasta-Gerichte zaubern.

Video: Pasta-Alternativen

1. Quinoa-Pasta

Durch seinen hohen Eiweißanteil wird Quinoa in der Fitness-Szene längst als Superfood gehandelt. Noch dazu enthalten die kleinen Körnchen aus Südamerika kein Gluten. Als Zusatz in Salaten und Low Carb-Rezepten kennen wir Quinoa bereits. In Nudelform ähnelt es der konventionellen Pasta in seiner Konsistenz am meisten.

2. Kürbis-Nudeln

Herzhaft und einfach in der Herstellung sind die Nudeln aus verschiedenen Kürbissorten: Im Ofen mit Olivenöl, Salz und Pfeffer sind sie schnell gegart.

3. Edamame-Pasta

Viel Eisen und ausreichend Ballaststoffe machen Edamame als Nudel-Alternative so attraktiv. Der Biss ähnelt herkömmlicher Pasta.

4. Brauner Reis in Nudelform

Wer Pasta liebt und gleichzeitig den Geschmack von Reis, kann hiermit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die vollkorn-, protein- und ballastreichen Nudeln sind leicht bekömmlich. Vorsicht beim Kochen: Sie werden sehr schnell weich!

5. Spaghetti aus schwarzen Bohnen

Zu traditionellen Pasta-Saucen passen diese Nudeln hervorragend. Lediglich die Konsistenz ist etwas weicher als gewohnt.

6. Shiratake-Nudeln

Keine Kohlenhydrate, kaum Kalorien und trotzdem viele Ballaststoffe – das macht die Pasta so besonders. Aussehen und Biss unterscheiden sich stark von den gewohnten Linguini. Der Name Shirataki, also „weißer Wasserfall“, lässt das bereits erahnen.

7. Kichererbsen-Pasta

Pasta al dente bekommt man mit Kichererbsen prima hin. Der Wechsel zur ballast- und proteinreichen Alternative ist damit recht leicht.

8. Soba-Nudeln

Der Buchweizen gibt der Nudel die braune Farbe. Beliebt ist sie in der japanischen Küche und passt sehr gut zu Erdnusssaucen und ist im Nu gar.

9. Zoodles

Die klassischen Zucchini-Nudeln lassen sich super leicht mit einem Sparschäler zaubern. Für die schlankere Spaghetti-Variante einfach einen Spiralschneider verwenden. Tomatensaucen oder Pesto schmeckt damit sehr gut.

Geschmacklich unterscheiden sich die gesunden Ersatz-Nudeln natürlich von der gewohnten Pasta. Mit einer deftigen Soße, Pesto oder Dip wird daraus ein echter Genuss.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon