Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Starkoch Gordon Ramsay: Mit diesem Trick gelingt fluffiges Rührei

Freundin-LogoFreundin 24.09.2018 freundin Redaktion
Gordon Ramsays Trick für Rührei ist grandios © iStockphoto Gordon Ramsays Trick für Rührei ist grandios

Starkoch Gordon Ramsay zeigt, wie fluffiges Rührei gelingt. Wir garantieren: So haben Sie es noch nie zubereitet

Am Sonntagmorgen läuft die Rührei-Zubereitung bei Ihnen vermutlich wie folgt ab: Sie erhitzen eine Pfanne und schmelzen etwas Butter darin. Dann verquirlen Sie Eier in einer Schüssel und geben Sie vorsichtig in die Pfanne. Sie verrühren die Eier, bis die Masse stockt. Und dann sitzen Sie am Frühstükstisch und fragen sich, warum die Eier nur okay schmecken. Nun, zum einen haben Sie vielleicht diese Geheimzutat vergessen. Aber - und das beweist Starkoch Gordon Ramsay in einem Video seinen Kochschülern - Sie haben die Eier auch falsch zubereitet.

Lesen Sie auch: Endlich raus aus der Zuckerspirale

Die richtige Zubereitung für Rührei:

Geben Sie die Eier unverquirlt in einen Topf abseits der Herdplatte und etwas Butter in Stücken hinzu. Erst jetzt setzen Sie den kalten Topf auf den zuvor angeschalteten Herd und verrühren die Eier. Das sollte nicht länger als 30 Sekunden dauern. Nehmen Sie die Masse wieder von der heißen Herdplatte und rühren Sie sie abseits des Herdes weiter. Dann wandert die Masse wieder auf den Herd - dann wieder zurück. Dadurch schützen Sie die Eier davor, überhitzt zu werden. Die Masse wird dabei die ganze Zeit mit einem Kochlöffel in Bewegung gehalten. Erst ganz am Schluss gibt Gordon Ramsay noch etwas Crème fraîche für eine cremigere Textur hinzu. Sie brauchen für diese Zubereitung etwas mehr Geduld. Aber es lohnt sich - versprochen!

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon