Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Warum jetzt sogar Knochenbrühe ein richtiges Superfood sein soll

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 15.10.2018 Christine Korte
Superfood Knochenbrühe © Getty Images Superfood Knochenbrühe

Obwohl der Herbst bisher besonders golden ist, laufen in allen Büros gerade sämtliche Nasen und es kratzen alle Hälse. Wer da nicht krank werden möchte, muss das Immunsystem und den Organismus stärken. Geht ganz einfach mit Knochenbrühe, das großmütterliche Lieblingsrezept, das es mittlerweile als Bone Broth zum Superfood geschafft hat. Vollkommen zurecht.

Superfood Knochenbrühe © Getty Images Superfood Knochenbrühe

Das steckt in Knochenbrühe

Knochenbrühe ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Sud, der aus in Wasser eingekochten Kochen besteht. Rinder- oder Hühnerknochen werden hier vorwiegend verwendet, um in der Suppe eine Art mütterliche Heilkraft zu entfalten. Um die meisten Nähstoffe aus den Knochen heraus zu filtern, gilt: So viele unterschiedliche Knochenteile des Tieres wie möglich verwerten. Je länger die Rinder-, Hühner- oder auch Fischknochen im Wasser eingekocht werden, je mehr Nährstoff bleiben im Sud zurück.

Das könnte Sie auch interessieren: Studie belegt: Junkfood erhöht das Krebsrisiko

Knochenbrühe © Getty Images Knochenbrühe

Die Kraft der Knochenbrühe

In der Knochenbrühe bleiben wichtige Proteine zurück, vor allem Kollagen. Diese haben alle eine besonders positive Auswirkungen die Magenschleimhaut und unsere Darmflora. Das führt einerseits zu einer besseren Aufnahme von Nährstoffen und anderseits zu einer besseren Ausscheidung von Giftstoffen und stärkt so das Immunsystem. 

Damit hat das Trinken der Brühen einen kleinen (wirklich kleinen) Anti-Aging-Effekt. Denn Kollagene, die aus tierischen Eiweißen bestehen, bilden nicht nur den wichtigsten Bestandteil von Knochen, Zähnen und Sehnen, sondern stärken auch das Bindegewebe.

Kollegen bestehen außerdem zu einem hohen Anteil aus den Aminosäuren Prolin und Glycin, die sich positiv auf die unterschiedlichsten Körperfunktionen auswirken. So unterstütz Prolin etwa die Produktion von Knorpel und Gewebe und stärkt mit seiner entzündungshemmenden Wirkung das Immunsystem. Auch die Aminosäure Glutamin findet man in der Power-Brühe wieder, die dafür sorgt, dass die Darmwand gestärkt wird und so dem Leaky-Gut-Syndrom vorbeugt, auch bekannt als durchlässige Darmwand.

Glycin wiederum hat eine wichtige Funktion bei der Herstellung von Gallensäure, die wiederum die Fettverbrennung ankurbelt und den Blutzuckerspiegel ins Gleichgewicht bringt. Eine Knochenbrühe auf Basis von knorpelreichen Knochen wie etwa Hühnerfüßen oder Rinderknöcheln, ist zusätzlich sehr reichhaltig an Glukosaminoglykanen, ein Stoff, der dafür sorgt, dass die Gelenke elastisch bleiben und etwa Arthrose-Erkrankungen vorbeugt. 

Außerdem ist die Knochenbrühe angereichert mit Mineralstoffen, wie Calcium und Magnesium, die die Muskulatur, den Knochenbau und das Nervensystem stärken. Spurenelemente wie Silicium stärken Haut und Haare. Hat Oma diese Benefits früher bei der Samstagssuppe eigentlich erwähnt? Oder haben sie uns da nur noch nicht interessiert? Jetzt aber, löffeln (oder trinken) für Schönheit und Gesundheit.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon