Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese Zutat haben Sie in Ihrem Salat immer vergessen

Freundin-Logo Freundin 21.01.2021 Isabella Höcherl

Salat geht schnell, ist unglaublich vielseitig und das perfekte, gesunde Gericht! Mit dieser speziellen Geheimzutat schmeckt er gleich noch viel besser

Wenn Sie Salat essen, vergessen Sie nicht diese Zutat istockphoto © istockphoto Wenn Sie Salat essen, vergessen Sie nicht diese Zutat istockphoto

Der Salat ist ein tolles, vielseitiges Gericht, das wunderbar kombiniert werden kann. Es ist die ideale und gesunde Beilage, gleichzeitig aber auch ein tolles Hauptgericht - mit den richtigen Zutaten. Egal ob Fetakäse, Tomaten, Oliven, Parmesan oder Ei: Der Salat kann individuell und nach dem persönlichen Geschmack zusammengestellt werden. Als Basis können Sie aus verschiedenen Salaten wählen. Natürlich hat nicht jeder Salat das ganze Jahr über Saison und es ist nachhaltiger, sich für einen saisonalen Salat zu entscheiden. Das sind die bekanntesten Salatarten:

  • Rucola (April bis September)
  • Kopfsalat (Mai bis Oktober)
  • Endiviensalat (Mai bis Dezember)
  • Eisbergsalat (Juni bis Oktober)
  • Radicchio (August bis Oktober)
  • Feldsalat und Chicorée (Oktober bis April)

Video: Täglich Bier trinken? So viel Bier am Tag ist noch gesund (inFranken.de)

Video wiedergeben

Nun kommen wir zum Dressing. Damit der Salat etwas Würze bekommt, muss er unbedingt mit verschiedenen Ölen, Essigen und Gewürzen abgeschmeckt werden. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von Kürbiskernöl über Mangoessig bis hin zum cremigen Balsamicoessig ist erlaubt, was schmeckt. Doch auf eine bestimmte Zutat sollten Sie dabei nicht verzichten.

Diese Geheimzutat haben Sie bisher immer vergessen

Zitronensaft sorgt für einen einzigartigen Geschmack istockphoto © istockphoto Zitronensaft sorgt für einen einzigartigen Geschmack istockphoto

Besagte Zutat bringt einen tollen Frischekick und eine angenehme Säure in jeden Salat. Es handelt sich dabei nämlich um den Saft einer halben Zitrone! Zitronen sind unglaublich gesund und verfeinern so manche Getränke und Gerichte. So auch den Salat. Egal, ob Sie sich nun für einen Feldsalat mit Apfelspalten und Fetakäse oder einen Kopfsalat mit Oliven und Tomaten entscheiden, der säuerliche Saft der Zitrone sorgt für ein Geschmacks-Upgrade der Extraklasse! Probieren Sie es einfach mal aus. Es empfiehlt sich, mit dem Saft einer halben Zitrone zu beginnen, da eine ganze zu dominant sein könnte. Wenn Sie allerdings eine große Familienschüssel Salat zubereiten, können Sie ohne Bedenken auch eine ganze Zitrone auspressen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon