Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Frisch-fruchtig und so lecker! Tolles Rezept für Käsekuchen mit Erdbeeren – Erdbeerkuchen mal anders

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier vor 4 Tagen BK/mfk
© Bereitgestellt von Berliner Kurier

Käsekuchen und Erdbeeren, was für tolle Kombination! Ein Deckel aus saftigen Erdbeeren macht den Klassiker Käsekuchen zur perfekten Sommertorte. Die ist nicht nur sehr, sehr lecker,  sondern sieht mit dem Tortenguss auch glänzend aus. Probieren Sie es aus!

Wichtig ist, wie bei jedem Erdbeerkuchen, dass Sie Erdbeeren verwenden, die wirklich reif, süß und aromatisch sind. Und am besten frisch. Waschen Sie die Erdbeeren – vor dem Putzen! - am besten in einer Schüssel mit Wasser. Nicht unterm Wasserstrahl, das kann die Beeren verletzen und Saft tritt aus. Und hier nun das Erdbeer-Käsekuchen-Rezept:

Probieren Sie auch: So saftig und herrlich cremig! Feines Rezept für Donauwelle – der köstliche Kuchen-Klassiker >>

Sie brauchen für den Käsekuchen mit Erdbeeren: Für den Mürbeteig: 200 Gramm Mehl, 120 Gramm kalte (!) Butter in kleinen Stückchen, 60 Gramm Zucker, 20 Gramm Puderzucker, 1 Ei. Für die Quarkmasse: 500 Gramm Speisequark (Magerstufe), 300 Gramm Joghurt, 150 Gramm Butter, 3 Eier, 1 Packung Puddingpulver Vanille. Für den Erdbeer-Belag: 500 Gramm Erdbeeren, 70 Gramm Puderzucker, 3 Esslöffel Zitronensaft, 1 Päckchen roten Tortenguss, 2 Esslöffel Zucker, 1 Esslöffel gehackte Minze, etwas Weißwein oder Apfelsaft

Probieren Sie auch: Fruchtig, sahnig und so lecker: Tolles Rezept für köstlichen Aprikosenkuchen mit Sahneguss >>

Und so geht’s: Die Zutaten für den Mürbeteig rasch zu einem Teig verkneten. Es ist wichtig, hier schnell zu arbeiten, sonst wird der Teig hart und nicht mürbe. In Folie einpacken und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen (180 Grad). Den Teig mit dem Nudelholz ausrollen und in eine gefettete Springform geben und zirka 10 Minuten goldgelb backen.

Für die Quarkmasse die Butter zerlassen. Quark, Joghurt, Eier und Vanillepudding in eine Schüssel geben und mit dem Mixer glattrühren. Die Butter unterrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Mürbeteig  in die Springform geben und glatt rühren. Im Backofen etwa 50 Minuten backen. Dann den Käsekuchen kalt werden lassen und aus der Form lösen.

Für den Erdbeerbelag die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Vorsichtig mit Puderzucker, Zitronensaft und der Minze mischen und ziehen lassen, zirka eine Stunde. Den Käsekuchen auf eine Tortenplatte stellen und einen Tortenring drumherum. Die Erdbeeren gut abgießen, den Saft dabei auffangen. Die Erdbeer-Scheiben auf dem Käsekuchen rundherum gleichmäßig verteilen.

Den Erdbeersaft mit dem Weißwein (oder Apfelsaft) auf einen Viertel Liter auffüllen. Damit den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten. Auf die Erdbeeren geben, kalt werden lassen. Den Tortenring entfernen – und der frische Käsekuchen mit Erdbeeren ist servierfertig!

Lesen Sie auch: Omas bester Apfelkuchen: In diesem Rezept steckt ganz viel Tradition und Liebe! >>

Tipp: Erdbeeren sollte man nicht länger als einen Tag im Kühlschrank lagern, besser ist, sie frisch zu verzehren. Bei der Lagerung im Kühlschrank verlieren die Erdbeeren an Geschmack und auch ihre gesunden Vitamine bauen sich ab.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon