Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Italienisches Rezept: Pasta e Fagioli ist die Suppe, die Sie im Herbst brauchen

Freundin-Logo Freundin 17.09.2021 freundin Redaktion

Im Herbst spendet nichts mehr Wohlbefinden als eine warme Suppe - dieses italienische Rezept geht ganz einfach und ist an Regentagen genau das Richtige

Italienisches Rezept: Pasta e Fagioli ist die Suppe, die Sie im Herbst brauchen iStockphoto © iStockphoto Italienisches Rezept: Pasta e Fagioli ist die Suppe, die Sie im Herbst brauchen iStockphoto

Wenn Sie an die italienische Küche denken, gehen Ihnen wahrscheinlich Pizza, Pasta und eine Auswahl an frischem Käse durch den Kopf. Aber eine Zutat, welche nicht vergessen werden sollte, sind Fagioli, was auf Deutsch übersetzt "Bohnen" bedeutet. Hülsenfrüchte in verschiedensten Variationen sind seit Jahrhunderten beliebt in der italienischen Küche, aber kein Gericht unterstreicht ihren Geschmack besser als die bescheidene Suppe Pasta e Fagioli. Das Rezept ändert sich - je nachdem, in welcher Region Italiens Sie sich befinden. So oder so, die Suppe schmeckt köstlich, wärmt an kalten Herbsttagen perfekt auf und ist ruckzuck gekocht.

Zutaten:

  • 250 g Ditalini-Makkaroni
  • 50 ml Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 960 ml Gemüsebrühe
  • 450 g Pflaumentomaten, aus der Dose
  • 2 Dosen Cannellini-Bohnen
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrocknetes Basilikum
  • 1 TL rote Paprikaflocken
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, Nudeln hinzufügen und etwa 5 bis 7 Minuten kochen lassen. Danach abgießen und beiseite stellen.
  2. Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Gewürfelte Knoblauchzehen und Zwiebeln hinzufügen und etwa 3 bis 5 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind und duften.
  3. Hühnerbrühe, Pflaumentomaten, rote Paprikaflocken, getrockneten Oregano, Basilikum, Salz sowie Pfeffer hinzugeben und alles zum Kochen bringen. Die Hitze anschließend reduzieren und für 15 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, um die Tomaten mit der Rückseite des Löffels zu zerkleinern.
  4. Zwei Dosen abgetropfte Cannellini-Bohnen hinzufügen und alles erneut erhitzen, bis die Bohnen durchgewärmt sind.
  5. Nudeln in einzelne Suppenschüsseln verteilen, die Suppe darübergießen und gründlich verrühren. Mit Parmesan bestreuen und servieren.

Tipp: Dazu passt beispielsweise ein knuspriges Ciabatta-Brot. Hier gibt's das Rezept dazu.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon