Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Lieblingsrezept: Schwedischer Kladdkaka-Apfelkuchen

Freundin-LogoFreundin 19.10.2020 Isabella Höcherl

In Sachen Kuchen schauen wir uns gerne auch mal etwas von anderen Ländern ab - zum Beispiel dieses schwedische Rezept für saftigen Apfelkuchen! Der Apfel-Kladdkaka schmeckt sagenhaft und ist schnell zubereitet

Wir lieben dieses Herbst-Rezept istockphoto © istockphoto Wir lieben dieses Herbst-Rezept istockphoto

Äpfel essen wir gern das ganze Jahr über, aber im Herbst passen sie besonders gut in unsere Rezepte. Dieser leckere, schwedische Apfelkuchen ist daher der perfekte Herbstkuchen. Der sogenannte Kladdkaka-Kuchen hat eine ganz bestimmte Bedeutung. Die Kombination der beiden Wörter "kladdig" (=klebrig) und "kaka" (=Kuchen) steht in Schweden für einen Kuchen, der alles andere als trocken ist. Kennen Sie eigentlich schon unser Rezept für den Kladdkaka-Schokokuchen? Unglaublich schokoladig und cremig. Wer es gern fruchtig und süß mag, probiert aber unseren Kladdkaka-Apfelkuchen:

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 180 g Rohrzucker (alternativ: brauner Zucker)
  • 180 g Butter
  • 3 Eier
  • Zimt
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker

Video: Rezept für den weltbesten Zitronenkuchen mit Mohn - lecker! (gofeminin)

Video wiedergeben

Zubereitung:

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Butter schmelzen.

2. In einer Schüssel Butter, Vanillezucker, Eier, Zucker und Mehl vermischen. Nun die Äpfel schälen und mit einer groben Reibe in den Teig reiben. Gut vermischen.

3. Eine Springform (25 cm) einfetten und den Teig hineinfüllen und glattstreichen. Dann mit etwas Zimt bestäuben und auf mittlerer Schiene etwa 15-20 Minuten backen. Je kürzer die Backzeit, desto klebriger bzw. kladdiger ist der Kuchen. Am besten die Konsistenz nach 15 Minuten überprüfen. Ist er für den persönlichen Geschmack noch etwas zu klebrig, ein paar Minuten länger backen. Bei der Stäbchenprobe soll bei diesem Apfelkuchen definitiv noch etwas Teig am Stäbchen hängen. So ist er schön saftig und alles andere als trocken.

4. Vor dem Servieren kann der Kuchen noch mit Puderzucker bestäubt werden. Am besten schmeckt der schwedische Kladdkaka-Kuchen lauwarm und mit Sahne oder Vanilleeis.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon