Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Aufgepasst: Diese 5 tollen Vorteile hat Gartenarbeit

Freundin-Logo Freundin 11.07.2020 Isabella Höcherl

Im Garten oder auf dem Balkon zu arbeiten kann unglaublich entspannend sein. Doch abgesehen davon bietet die Gartenarbeit noch weitere Vorteile

Deshalb sollten Sie öfter im Garten oder auf dem Balkon arbeiten istockphoto © istockphoto Deshalb sollten Sie öfter im Garten oder auf dem Balkon arbeiten istockphoto

Die Gartenarbeit hat einiges mehr zu bieten als etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Man lernt mehr über Pflanzen, kann leckere Kräuter züchten und eigenes Obst und Gemüse anpflanzen.

1. Gartenarbeit ist wie Sport

Dass wir uns bei Gartenarbeit viel bewegen, mal in die Hocke gehen oder etwas Schweres tragen, dürfte nichts Neues sein. Doch wussten Sie, dass dabei bis zum 330 Kalorien verbrannt werden können? Das entspricht ungefähr einem Lauf von 20 Minuten. Im Gegensatz zum Gehen oder Joggen ist Gartenarbeit um einiges kreativer, macht Spaß und fördert das Wissen über Pflanzen.

2. Mindert Angstzustände und Depressionen

Die Gartenarbeit kann dabei helfen, Stress, Angstzustände und Depressionen zu reduzieren. Haben Sie schon einmal etwas von der Gartenbautherapie gehört? Im 19. Jahrhundert wurde nämlich genau diese Therapieform untersucht und in den 1940er und 1950er-Jahren populär. Dabei ging es darum, die Gartenarbeit als Rehabilitation von Kriegsveteranen im Krankenhaus einzusetzen. Und auch heute wird die Gartenbautherapie als vorteilhafte und wirksame Therapieform akzeptiert. Durch die Gartenarbeit wird die Aufmerksamkeit nur auf die Arbeit gelenkt und Angstgefühle dabei völlig vergessen. Das Umpflanzen und Arbeiten im Garten kann auch nach einem langen und stressigen Arbeitstag erholsam und befreiend wirken.

So wird Ihr Balkon zu einem richtigen Wohlfühlort

3. Der Boden verbessert die Stimmung

Eine neurowissenschaftlichen Studie aus dem Jahr 2007 ergab, dass ein im Boden befindliches Bakterium beim Einatmen Serotonin im Gehirn freisetzt. Es reicht dabei schon aus, wenn man sich an der frischen Luft bewegt und natürlich, wenn man Gartenarbeit betreibt. Zu den bekanntesten Wirkungen von Serotonin zählt die Auswirkung auf die Stimmungslage. Es gibt einem das Gefühl der Gelassenheit, inneren Ruhe und Zufriedenheit.

4. Gartenarbeit erhöht den Vitamin-D-Spiegel

Wenn Sie zwei- bis dreimal pro Woche draußen im Garten oder auf dem Balkon arbeiten, erhöht das automatisch den Vitamin-D-Spiegel. So bekommen Sie genug Sonne, um das Vitamin-D-Level auf einem gesunden Niveau zu halten. Außerdem verringert ein ausgewogener Spiegel des Vitamins das Risiko für Krebs, Osteoporose, Depressionen und Muskelschwäche. Aber bitte nicht vergessen Sonnencreme zu verwenden!

5. Hilft dabei, achtsam und präsent zu bleiben

Gartenarbeit hat etwas wunderbar Meditatives! Die einfachen, sich wiederholenden Aufgaben sorgen dafür, dass der Geist zur Ruhe kommt. Ganz nebenbei ist man eins mit der Natur und arbeitet in einer schönen Umgebung. Die Vögel zwitschern, der Wind ist spürbar und alle Sinne sind konzentiert.


Video: Richtiges Händewaschen: Das beachten viele nicht (Buzzbee)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Freundin.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon