Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Haushaltstricks: So bekommst du Flecken aus Echtholz-Möbeln

BUNTE.de-Logo BUNTE.de 25.12.2019 BUNTE.de Redaktion
NÄCHSTES
NÄCHSTES

1. Haushalts-Hack gegen Wasserflecken

Wir alle haben den einen Freund, der von Untersetzern noch nie etwas gehört hat. Ob Wasserglas, Bierflasche oder Limodose – jedes Getränk wird gnadenlos direkt auf den guten Echtholz-Tisch gestellt. Du kannst jetzt ausflippen und der Person die Freundschaft kündigen – oder einfach unseren Haushalts-Hack anwenden und den Fleck entfernen. Hole deinen Föhn und blase den Fleck einfach weg! Grundsätzlich gilt: Je schneller du den Fleck im Holz beseitigst, desto erfolgreicher wirst du sein. Ist der Fleck im Holz etwas älter und entsprechend hartnäckiger, helfen dir Speiseöl und Salz. Reibe den Fleck mit ein paar Tropfen Öl ein und bestäube die Stelle mit einer Prise Salz. Mit kreisförmigen Bewegungen kannst du nun den Fleck mit einem weichen Tuch aus dem Echtholz reiben.

2. Haushalts-Hack gegen Wachstropfen

Kerzen sind ja so schön, aber leider tropfen sie auch mal schnell. Den Kerzenwachstropfen jetzt bloß nicht mit einem scharfen Gegenstand vom Tisch kratzen! Das könnte unschöne Rillen und Kratzer in deinem Echtholz hinterlassen. Viel schonender ist diese Lösung: Der Großteil des Wachses löst sich bei leichtem Kratzen mit dem Fingernagel. Für den Rest hilft unser Haushalts-Hack. Erwärme den Wachsfleck im Holz mit deinem Föhn, bis das Wachs wieder weich ist. Dann lege ein saugstarkes Tuch auf den Fleck, ideal ist ein Löschblatt. Das Blatt wird die Wachsreste aufsaugen und deinen Echtholz-Tisch wieder unbeschadet aussehen lassen.

3. Haushalts-Hack gegen Fettflecken

Fettflecken sind eine besondere Herausforderung bei Echtholz! Das Holz neigt dazu, den Fettfleck sofort aufzusaugen. Auch mit Hitze kann man hier nicht mehr viel ausrichten. Das einzig Hilfreiche: Seifenschaum. Mithilfe eines Schneebesen schlägst du etwas Spülmittel in Wasser zu einem steifen Schaum auf. Den verteilst du dann gründlich auf dem Fleck im Holz. Lasse die Seife maximal zehn Minuten einziehen und wiederhole diese Methode bei Bedarf. Wische die übriggebliebene Seife mit einem weichen Lappen ab. Trocken reiben und der Fleck ist weg!

Neben der schönen Optik von Echtholz-Möbeln sollte beim Kauf auch das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle spielen. Welche Siegel für nachhaltige Holzwirtschaft stehen und wie du sie beim Möbelkauf erkennst, erfährst du in diesem Artikel.

4. Haushalts-Hack gegen Kaffeeflecken

Wem schon am frühen Morgen der Kaffee überschwappt, sollte sich davon auf keinen Fall die Laune verderben lassen! Auch wenn Kaffeeflecken auf Echtholz im ersten Moment ärgerlich sein mögen, es gibt einen Haushalts-Hack, mit dem du auch den Kaffeeflecken aus deinem Holz bekommst! Ähnlich wie beim Fettfleck musst du etwas härtere Geschütze auffahren. Du kannst ebenfalls mit Seifenschaum versuchen, dem Kaffeefleck zu Leibe zu rücken. Ist die Verschmutzung aber größer, braucht es Neutralseife, einen weichen Schwamm und etwas Wasser. Neutralseife hat einen neutralen pH-Wert und eignet sich so für die Reinigung von Echtholz. Dein Schwamm sollte unbedingt weich sein, ansonsten drohen Kratzer im Holz! Die Reinigung ist intuitiv: Mit Seife und Wasser schäumst du den Fleck sanft ein, wischst die Seife ab und reibst das Holz mit einem weichen Lappen trocken. Der Morgen ist gerettet!

5. Haushalts-Hack gegen Dellen und Kratzer

Nicht nur Flecken sind eine Bedrohung für das makellose Aussehen deiner Echtholz-Möbel, auch Dellen und Kratzer verwandeln selbst das schönste Möbelstück in einen unansehnlichen Gegenstand. Kratzer lassen sich aber ganz leicht entfernen: Mit einem Haselnusskern für hellere Hölzer und einer Walnuss für dunklere reibst du einfach über die Schramme, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Für Dellen brauchst du Hitze, diesmal aus dem Bügeleisen. Lege ein feuchtes Baumwoll- oder Leinentuch auf die Delle und bügle kurz darüber. Das Holz saugt die warme Feuchtigkeit auf und dehnt sich aus – die Delle im Holz verschwindet auf ganz natürliche Weise.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Schutzkleidung: Auf den richtigen Schutz kommt es an: So wird Holzmachen sicher

Außergewöhnlich intakt: Blutholz und Stein: Die Welterbe-Stadt Campeche in Mexiko

Grillen: Holzkohle und Schweinefleisch sind die Favoriten

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon