Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Körperpflege: Obst als natürliches Deo – wirkt das?

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 5 Tagen BUNTE.de

Säurehaltige Obstsorten wie Zitrusfrüchte eignen sich als natürliches Deo. Sie verhindern unangenehme Gerüche und wirken sogar schweißhemmend. Wie sich als Obst als Naturdeo verwenden lässt, lest ihr hier.

Ab unter die Dusche, aber nicht ohne meine Zitronenscheibe oder Limettenhälfte. Das klingt erstmal witzig, hilft aber wirklich gegen Schweiß einschließlich seines ungeliebten Geruchs. Einfach mit dem Fruchtfleisch auf den frisch gewaschenen Achseln reiben, trocknen lassen, fertig. Man kann natürlich auch vorher den Saft auspressen, ein Wattepad darin tränken und damit unter den Armen tupfen.

Der Vorteil der angeschnittenen Früchte: Sie lassen sich mehrfach verwenden. Luftdicht verpackt im Kühlschrank halten sich Zitrusfrüchte mehrere Tage lang. Wenn man sie immer wieder frisch anschneidet, kommt der Saft leichter raus. In einer Plastiktüte oder Kunststoffdose lassen sich die Obstscheiben oder -hälften auch ganz unkompliziert zum Auffrischen für unterwegs mitnehmen.

Von Grapefruit bis Apfel

Natur-Deos aus frischem Obst sind nicht nur preiswert, naturbelassen und vegan. Sie sind auch garantiert frei von schädlichen Aluminiumsalzen, wegen derer industriell gefertigte Deos seit einiger Zeit stark in der Kritik stehen. Aluminium steht im Verdacht, Brustkrebs zu verursachen, die Nerven zu schädigen und Alzheimer zu begünstigen. Auch Hautirritationen treten relativ häufig auf.

Bei Obst als natürlichem Antitranspirant sind diese Nebenwirkungen nicht zu befürchten, in Bio-Qualität schon gar nicht. Die Fruchtsäure lässt den pH-Wert der Haut sinken. Dadurch bilden sich langsamer Bakterien, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind. Zusätzlich zu ihrem frischen Duft verschließen Zitrusfrüchte die Poren und lassen auf diese Weise weniger Schweiß fließen.

Vorsicht bei frisch rasierten Achseln und Sonne

Es gibt zwei Einschränkungen für Obst als Natur-Deo: Direkt nach dem Enthaaren brennt die Fruchtsäure unter den Achseln. Im Hochsommer ist der Saft von Zitrusfrüchten auf der Haut sogar richtig gefährlich, da an diesen Stellen die UV-Strahlung zehnmal stärker ist. Man spricht sogar von „Margarita-Dermatitis“. Wenn Barkeeper in warmen Ländern an Strandbars in der prallen Sonne ständig Zitronen oder Limetten für Drinks auspressen, bekommen ihre Hände teilweise Verbrennungen zweiten Grades.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon