Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Luftverschmutzung: So schützen Sie Ihre Haut

Cover Media-Logo Cover Media 09.02.2017 covermg.com

Wenn Sie in der Stadt arbeiten und leben, ist Ihnen vermutlich bewusst, wie dreckig die Luft dort im Vergleich zum Land ist, wo Sie tief durchatmen können. Wer sich viel in Regionen mit starker Luftverschmutzung aufhält, schadet nicht nur seinem Körper, sondern auch der Haut. Darum ist es wichtig, den Schmutz am Ende eines Tages so gründlich wie möglich abzuwaschen.

"Jeder weiß, wie schädlich Luftverschmutzung ist", sagte Haut- und Laserexpertin Debbie Thomas. "Aber erst in letzter Zeit haben Studien gezeigt, wie schwerwiegend die Auswirkungen für den Teint sind. Wir atmen den Dreck aus der Luft nicht nur tagtäglich ein, er legt sich auch auf unsere Haut, wo er Schäden durch freie Radikale verursacht."

Es ist also extrem wichtig, dass wir unser Gesicht am Abend mit einem Reiniger waschen, der auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen wird, um dort alles zu entfernen, was sich festgesetzt hat. Nach der ersten Reinigung nehmen Sie ein Flanelltuch und waschen auch den Körper mit einem milden Körperreinigungsmittel ab.

<span style="font-size:13px;">Wenn Sie in der Stadt arbeiten und leben, ist Ihnen vermutlich bewusst, wie dreckig die Luft dort im Vergleich zum Land ist, wo Sie tief durchatmen k&ouml;nnen.</span> © Provided by Cover Media Wenn Sie in der Stadt arbeiten und leben, ist Ihnen vermutlich bewusst, wie dreckig die Luft dort im Vergleich zum Land ist, wo Sie tief durchatmen können.

Indem Sie die richtigen Produkte verwenden, können Sie die Haut befähigen, mit der Zeit eine Schutzbarriere gegen Umweltschmutz aufzubauen. Ein wichtiger erster Schritt ist, dass Ihre Haut eine möglichst gute Feuchtigkeitspflege erhält. Luftverschmutzung und Feuchtigkeitsmangel sind eine fatale Kombination, darum sollten sie vor dem Schlafengehen eine Nachtcreme auftragen, um Ihr Gesicht mit Feuchtigkeit zu versorgen, während Sie schlafen. Am Morgen tragen Sie Repair-Produkte und Antioxidantien auf, um freie Radikale abzufangen. Und besonders wichtig: Denken Sie auch im Winter an Sonnenschutz.

Ihre Ernährung spielt ebenfalls eine Rolle, denn Nahrungsmittel mit Antioxidantien wie Blaubeeren, Paprika und Karotten können Ihnen ebenfalls Schutz bieten. Joghurts mit hilfreichen Bakterienkulturen, Weichkäse, sauer Eingemachtes und Sauerteigbrot gehören ebenfalls zu den Lebensmitteln, die Ihnen bei der Aufnahme von Nährstoffen helfen und Ihren Körper beim Ausscheiden von Giftstoffen unterstützen - setzen Sie sie immer auf Ihre Einkaufsliste!

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon