Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Justin Bieber: Hat er Depressionen?

BRAVO-Logo BRAVO 15.10.2018 bravo
Justin Bieber hat scheinbar sein Lachen verloren © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG Justin Bieber hat scheinbar sein Lachen verloren

Schon seit Wochen wirkt Superstar Justin Bieber die meiste Zeit sehr unglücklich. Immer wieder zeigen Paparazzi-Bilder den Sänger völlig fertig und mit den Nerven am Ende.

Justin Bieber völlig verändert

Eigentlich könnte Justin Bieber doch mega happy sein – das denken zumindest viele. Denn der 24-Jährige hat in seiner Karriere so ziemlich alles erreicht, wovon er jemals geträumt hat… er hat Millionen auf dem Konto und allem Anschein nach vor Kurzem Hailey Baldwin (21) geheiratet, die er selbst als die Liebe seines Lebens bezeichnet. Trotzdem sieht man Justin nur sehr selten lachen. Eher im Gegenteil – er scheint jegliche Lebensfreude verloren zu haben: Bereits mehrere Male brach der Kanadier in den letzten Monaten in der Öffentlichkeit zusammen und weinte sogar. Auch optisch lässt der einstige Beau sich immer mehr gehen, trägt nur noch Schlabberlook und seine Haare sind immer zerzaust. Langsam machen sich die Fans große Sorgen um ihren Star – denn dem scheint es gar nicht gutzugehen. Ist Justin etwa depressiv?

Das könnte Sie auch interessieren:

Michael Bublé: "Völlig falsch": Management dementiert Abschieds-Gerüchte

Justin spricht selbst von Depressionen

Ende letzter Woche erfuhr Justin Bieber von Selena Gomez' Nervenzusammenbruch und dass sich seine Ex-Freundin seitdem in einer psychiatrischen Klinik behandeln lassen muss. Diese Nachricht nahm den „No Brainers“-Sänger offenbar so mit, dass er seinen Kummer auch vor der Öffentlichkeit nicht verbergen konnte. Doch auch einige Tage später scheint sich Justins Zustand nicht verbessert zu haben – noch immer sieht er mega abgekämpft aus und auf seinem Gesicht ist nicht mal annähernd ein Lächeln erkennbar. Bereits 2015 gab der Mädchenschwarm in einer Radiosendung zu, dass er täglich mit Versagensängsten zu kämpfen hätte, die manchmal dazu führten, dass "er nicht mal mehr aus dem Bett" komme. Und auch Anfang 2016 verkündete Biebs, dass er „am Rande einer Depression“ stehe. Damals ließ er die Welt auf Instagram wissen, dass er in Zukunft keine Fan-Treffen mehr vor seinen Konzerten machen werde, weil die emotionale Belastung für ihn zu hoch sei. Außerdem hat Justin bereits mehrfach Konzerte abgesagt, weil er das Pensum einfach nicht mehr stemmen konnte.

Darum könnte es Justin so schlecht gehen

Im Fall von Justin Bieber könnte jedoch vieles der Grund für seine dauerhaft schlechte Stimmung sein. Eines der größten Probleme in seinem Leben ist mit Sicherheit die ständige Beobachtung der Paparazzi. Egal, was der 24-Jährgie macht oder wo er hingeht – er wird auf Schritt und Tritt verfolgt. Und er hat keine Chance, etwas dagegen zu machen, denn Justin ist nunmal ein Weltstar und wird ÜBERALL sofort erkannt. Ein anderer Punkt soll Insidern zufolge sein, dass er bereits jetzt, kurz nach der vermeintlichen Hochzeit, an der Beziehung mit Hailey Baldwin zweifeln soll.

Der Grund: Die beiden hätten alles ein bisschen überstürzt. Und da könnte tatsächlich etwas dran sein – immerhin war Justin Anfang des Jahres noch mit Selena Gomez zusammen, die bis dahin seit seiner Teenager-Zeit als seine große Liebe galt. Doch schon kurz nach der Trennung kam der Sänger mit Hailey zusammen und machte ihr bereits nach wenigen Wochen Beziehung einen Heiratsantrag. Es ist also nicht auszuschließen, dass es vielleicht ein bisschen zu schnell ging….

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von bravo

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon