Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Polizei findet vermissten Hund, weil dieser sein Lieblingslied „mitsingt“

Futter-Logo Futter vor 2 Tagen Gunnar Knaus
© Bereitgestellt von Styria Digital One GmbH

Ein israelischer Hundebesitzer suchte verzweifelt nach seinem verloren gegangenen Husky. Um sicher zu gehen, dass es sein Hund war, bat er die Beamten darum, dem Husky einen Song vorzuspielen.

Es ist vermutlich die größte Angst eines jeden Hundebesitzers: Der pelzige Liebling büchst aus und ist nicht mehr wiederzufinden. Das passierte auch einem Hundehalter in Israel. Als sein Husky in seiner Heimatstadt Beer Sheva verloren ging, war der Mann fix und fertig. Er ging zu den Behörden und bat sie, die Augen offen zu halten.

Am Lieblingslied wiedererkannt

Einige Zeit später entdeckten Jugendliche einen unterernährten und verwahrlosten Husky und riefen die Polizei. Diese wurden auf die Ähnlichkeit mit dem vermissten Tier aufmerksam und riefen den Besitzer an. Sie baten ihn vorbeizukommen, doch der Besitzer hatte eine ungewöhnliche Bitte an die Beamten: Sie sollten ihm sein Lieblingslied vorspielen. Denn würde der Hund darauf reagieren könne er sich sicher sein, dass es sein verloren gegangener Husky sei.

Als die Polizisten das Intro der israelischen Sitcom „Shemesh“ anmachten, hörte der Hund aufmerksam zu  und begann nach wenigen Sekunden, laut „mitzusingen“. Sein Besitzer erkannte die „Stimme“ seines pelzigen Freundes sofort und kam sofort zur Fundstelle, um ihn abzuholen. Was für eine süße Geschichte!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Futter

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon