Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Beauty: 7 Morgenrituale, die dich zum Strahlen bringen

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 6 Tagen Sabine Hofmann

Wenn morgens der Wecker klingelt, würden die meisten von uns die Snooze-Taste am liebsten bis zum Gehtnichtmehr drücken. Frühes Aufstehen ist einfach nicht jedermanns Sache. Schon gar nicht, wenn es unter der Decke so herrlich kuschelig ist. Doch mit unseren Tipps versüßt du dir gleich schon morgens den Tag und verzauberst alle mit einem wunderschönen Strahlen.

1. Ausgedehnt aufstehen

Wenn frühs der Wecker klingelt, musst du nicht sofort aufschrecken und panisch in die Dusche springen. Denn so ist Stress schon vorprogrammiert. Besser ist es, wenn du dich erst einmal ausgiebig dehnst und streckst, bevor du ins Bad stürmst. So pumpst du Blut in deine Gliedmaßen und stehst dadurch viel leichter auf. Wer den Tag so beginnt, kann erst gar nicht mit dem falschen Bein aufstehen.

istock-537266466.jpg: Diese Morgenrituale bringen Sie zum Strahlen © Bereitgestellt von BUNTE.de Diese Morgenrituale bringen Sie zum Strahlen

2. Wasser marsch

Gerade in der Nacht verliert der Körper durch den Atem und durch die Haut Feuchtigkeit. Damit du deine Flüssigkeitsspeicher wieder auffüllst, trinke direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser. Das weckt nicht nur dich, sondern bringt deinen gesamten Organismus in Schwung. Schadstoffe werden ausgeschwemmt, die Darmbewegung stimuliert und der Stoffwechsel angeregt. Stell dir am besten immer eine Flasche Wasser und ein Glas neben das Bett, damit du die erste H2O-Dosis des Tages direkt morgens zu dir nehmen kannst.

3. Löffeltrick

Geschwollene Augen sind nicht unbedingt der schönste Anblick am Morgen. Wenn du diesem Problem entgegenwirken möchtest, kannst du dir mit gekühlten Löffeln Abhilfe verschaffen. Achte darauf, dass die Löffel nicht zu kalt sind. Lege die gekühlten Löffel morgens für ein paar Minuten auf die Augen und du wirst die abschwellende Wirkung nicht nur spüren, sondern nach kurzer Zeit auch sehen. Die gleiche Wirkung hat übrigens auch schwarzer Tee. Einfach Teebeutel mit heißem Wasser übergießen, kurz abkühlen lassen und für ein paar Minuten auf die Augen legen. 

4. Frischluft tanken

Nach dem Aufstehen, Fenster aufreißen und richtig tief durchatmen – so kann der perfekte Start in den Tag beginnen. Frische Luft ist nicht nur ein super Aufweckmittel, sondern macht in freier Natur eingeatmet sogar schlau. Das Bakterium Mycobacterium vaccae, das sich in frischer Luft tummelt, soll sich positiv auf die Lernleistung auswirken. Das haben US-Forscher bereits vor einigen Jahren herausgefunden. Wenn du ein Morgenmensch bist und noch vor dem Frühstück eine kleine Joggingrunde drehen willst, dann mach das. Dein frischer rosiger Teint wird nicht nur dir den Tag versüßen.

5. Heißkalter Frischekick

Mit Wechselduschen bringst du deinen Kreislauf richtig auf Trab und vom Schlaf geschwollene Augen sehen danach auch schon viel besser aus. Auch Haare und Haut profitieren besonders von kaltem Wasser. Es ist weniger austrocknend als warmes Wasser und schließt Feuchtigkeit in die Poren ein und versiegelt Haut und Haar. Wenn du es generell gerne kühl magst, kannst du auch Gesichtsseren oder Pflegegele über Nacht in den Kühlschrank stellen.

6. Kaffee-Peeling

Wenn du morgens eine große Tasse Kaffee brauchst, um in Schwung zu kommen, profitierst du jetzt doppelt davon. Der Kaffeesatz lässt sich nämlich wiederverwenden und zwar als Peeling für Gesicht und Körper. Koffein ist in der Hautpflege für seine glättende und straffende Wirkung bekannt. Das Kaffeepeeling entwässert das Gewebe und setzt ein Enzym frei, das Fett spaltet und abbaut. Also: Kaffeesatz nicht wegschmeißen, sondern die Haut gleich morgens damit verwöhnen. 

7. Einwirkzeit

Damit pflegende Produkte wie Seren und Cremes ihre ganze Wirkung entfalten, solltest du bei deiner morgendlichen Pflegeroutine die Einwirkzeit bedenken. Jedes aufgetragene Produkt braucht bis zu 30 Minuten, um richtig zu wirken. Außerdem solltest du auch darauf achten, dass die Inhaltsstoffe der Produkte harmonieren. Das heißt nicht, dass alles vom gleichen Hersteller sein muss. Aber wenn du zum Beispiel eine rückfettende Creme mit einer leichten Lotion kombinierst, könnte die Gesichtspflege flocken und krümelig aussehen.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon